Ortsrat Ilten wünscht einen Jugendraum – Forderung sinnvoll

Ortsrat Ilten wünscht einen Jugendraum – Forderung sinnvoll
Der Ortsrat möchte an der neuen Schule einen Jugendraum entstehen lassen - unter Einbeziehung bestehender Anlagen dort - Foto: JPH

In seiner Sitzung am Donnerstag, 03. November, hat der Ortsrat Ilten mit der Zustimmung zur Änderung des Flächennutzungsplans und zum Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplans die neue Grundschule Ilten auf den Weg gebracht. Die Wüsche des Ortsrates und von örtlichen Jugendlichen gehen aber über den Schulneubau hinaus.

„Der Ortsrat fordert schon lange in Ilten eine dezentrale Jugendarbeit“, so Ortsbürgermeister Sandy Steve Choitz. „Ilten ist in den letzten Jahren stark gewachsen und wird es voraussichtlich auch weiter tun. Denn mit der neuen Grundschule soll auch ein neues Baugebiet entstehen. Mit fast 5.300 Einwohnern sind wir der größte Ortsteil Sehndes außerhalb der Kernstadt, viele junge Familien sind hier hergezogen. Wir habe eine gute Versorgung und Spielmöglichkeiten für Kindern vor Ort. Nun möchten wir etwas für die Jugendlichen tun. Der Schulneubau ist aufgrund seiner Lage eine einmalige Chance dafür. Fußballplatz, Skateanlage, Jugendhütte und Stadion befinden sich in direkter Nachbarschaft und locken bereits jetzt schon die Jugendlichen hierher. Wir wünschen uns deshalb an der neuen Schule einen Jugendraum mit Platz für einen Betreuer, damit wir hier in Ilten vor Ort die Jugendlichen wie in Sehnde professionell betreuen können“, so der Ortsbürgermeister weiter.

Anbau wohl preiswerter als separate Lösung

Die Forderung für die Bereitstellung der erforderlichen finanziellen Mittel für den Haushaltsplan 2023/2024 fiel dann auch einstimmig. Sie ist auch logisch begründet, denn bisher findet die Jugendarbeit im Ortsteil immer mit dem Streetworker nach einem Zeitplan vor Ort statt, für andere Aktivitäten müssen die Iltener Jugendlichen immer mit dem Elterntaxi oder mit dem ÖPNV nach Sehnde fahren, wenn die Witterung und Tageszeit es verlangen. Dann könnte dort sicher auch die Bücherei integriert werden und so ein kleines Zentrum für die Kinder und Jugendlichen des Ortes entstehen.

Das neue Bauvorhaben entsteht hier:


Größere Karte anzeigen

Vielleicht würde ja ein runder Tisch, wie zuvor in Wassel (SN berichtete), die Wünsche der Jugendlichen des Ortsteils gegenüber dem das Geld bewilligenden Rat klarer verdeutlichen und der neue Jugendbeirat dabei zur Seite stehen. Der Jugendraum könnte dann sicher auch durch die Ortsteile Höver und Bilm mitgenutzt werden, ähnlich dem Klimahaus in Bolzum, dass auch für ganz Sehnde da ist – und wie es das inzwischen gestrichene Familienzentrum in der Kernstadt einmal sein sollte.

Weitere Wünsche für Iltens Nachwuchs

Außerdem hat der Ortsrat Ilten hat in seiner Sitzung weitere, auch die Jugendlichen betreffenden Wünsche beschlossen oder durch Anträge auf den Weg gebracht:

  • Erstellung eines Bike Trail an der Iltener Jugendhütte
  • Gemeinsame Aktion mit der Grundschule Ilten und der Schule Im Großen Freien zur Bemalung von Verteilerkästen
  • Mit über 3.000 Euro sollen Iltener Vereine und die Freiwillige Feuerwehr bei verschiedenen Projekten unterstützt werden.
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.