Schotter raus – Blühmischung rein! Umgestaltung der Schotterbeete in Ilten

Schotter raus – Blühmischung rein! Umgestaltung der Schotterbeete in Ilten
Schottergärten in Ilten werden umgestaltet - Faltblatt: Region Hannover

Die 67 bisher mit grauem Schotter abgedeckten Baumbeete in den Straßen der Neubaugebiete Kälberanger und Kleewiese (Schmiedewiese) werden durch die Stadtverwaltung Sehnde umgestaltet.

Damit Bienen und viele, viele andere Insekten und Kleintiere ein breiteres Angebot für Futter, Eiablage und Versteckmöglichkeiten finden, wird der Schotter und das Vlies darunter entfernt, etwas neuer Boden aufgetragen und auf der vorbereiteten Fläche eine Blühmischung eingesät.

30 Prozent Blumen/ 70 Prozent Gräser

Diese Maßnahmen erfolgen in allen folgenden Straßen der Neubaugebiete: An der Masch, An Kötters Pfuhl, Eddenwiese, Habenharst, Schmiedewiese, Sülterkamp, Zum Flakenbruch. Die neu gestalteten Beetflächen werden bis 2024 von der beauftragten Firma Kluge und Sohn gepflegt. Das bedeutet: gewässert, geschnitten und gekrautet.

So ergeben sich insgesamt rund 350 Quadratmeter neue Blühfläche. Das Ziel ist, insgesamt eine größere Artenvielfalt in Flora und Fauna zu schaffen.

Bunte Beete und viele Tiere sind willkommen – Faltblatt: Region Hannover

Dazu wird der Schotter aufgenommen und zur Wiederverwendung an anderer Stelle auf dem Baubetriebshof gelagert. Dann wird eine dünne Schicht Mutterboden aufgetragen. Anschließend erfolgt die Einsaat mit einer Blumen- und Gräsermischung. Die Stadt hofft, damit ein bunteres Straßenbild und sehr gute Nahrungsangebote, Eiablagequartiere und Versteckmöglichkeiten für viele Insektenarten zu erzielen. Die Baumbeete sollen zukünftig ein- bis zweimal pro Jahr gemäht werden.

Schutzanstrich für Bäume

Außerdem wird die Gesundheit der Straßenbäume – Feldahorne – durch zweimaligen Anstrich unterstützt. Die weiße Farbe schützt die Rinde vor extremen Temperaturschwankungen, vor allem in den Monaten Februar und März. Wenn die Baumsäfte bei hohen Tagestemperaturen bereits in den Bäumen ansteigen, und die Temperaturen nachts stark abfallen, kann dies zu Rissen in der Baumrinde führen. In den Rissen siedeln sich Pilze an, die zum Absterben der Bäume führen können. Damit es den Bäumen weiterhin gutgeht und die Einsaat gut wachsen kann, werden die Baumbeete fleißig gewässert.

Verkehrsbehinderungen möglich

Was kann man wo pflanzen und was blüht wann? – Faltblatt: Region Hannover

Für die Anlieger kann es wegen der Arbeiten möglicherweise zu kurzfristigen Störungen oder Verzögerungen im Verkehrsablauf kommen. Zur Information der Anlieger wurde ein Flugblatt zusammen mit der Broschüre der Region Hannover „Naturnahe Hausgärten/ Lebendige Alternative zu Schotter und Kies“ verteilt. Die Broschüre vermittelt viel Wissenswertes und soll mit schönen Fotos und Zeichnungen Lust auf eine artenreiche und spannende Bepflanzung in den eigenen Gärten animieren, die wiederum eine Einladung für viele Insekten, Vögel und Kleintiere bedeutet.  

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Thema haben, ist die Stadtverwaltung unter der Telefonnummer 05138/707-296 oder per E-Mail an gruenflaechen [at] sehnde [dot] de erreichbar.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.