Acht Einsatzkräfte der Jugendfeuerwehr stärken Ortsfeuerwehr: JHV in Ilten

Acht Einsatzkräfte der Jugendfeuerwehr stärken Ortsfeuerwehr: JHV in Ilten
Die frische Beförderten Dennis Bellin, Niclas Kellmann, Lenya Böker, Svenja Wietzke, Lisa Hoheisel, Bela Mahnke, Mona Mahnke, Bjarne Lucks, Ursula Hahnenstein, Fabian Greulich, Thomas Schneider, Adrian Laas und Daniel Gründe (v.li.) – Foto: StFw Sehnde

Auf der 134. Jahreshauptversammlung (JHV) der Ortsfeuerwehr Ilten begrüßte Ortsbrandmeister Daniel Gründer als Gäste die stellvertretende Bürgermeisterin Gisela Neuse sowie den Ortsbürgermeister Sandy Steve Choitz und alle Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr, der Partnerfeuerwehr aus Hamburg-Langenhorn und aus dem Löschbezirk herzlich begrüßen.

Jahresrückblick des Ortsbrandmeisters

Derzeit besteht die Ortsfeuerwehr Ilten aus insgesamt 257 Mitgliedern. Davon sind 64 in der Einsatzabteilung, 14 sind Alterskameraden, 24 arbeiten in der Jugendfeuerwehr, 26 in der Kinderfeuerwehr und 129 sind fördernde Mitglieder. Auch in Ilten war der normale Dienstbetrieb Corona-bedingt lange Zeit nicht möglich,

es wurden dafür Onlinedienste abgehalten. Im Juni wurde dann mit sechs Dienstgruppen im Wechsel wieder ein Präsenzdienst aufgenommen. Lehrgänge im Stadtgebiet wurden in der Truppmannausbildung Teil 1 und 2 wieder fortgesetzt. Die Truppmannausbildung Teil 1 absolvierten neun Mitglieder im Jahr 2021 erfolgreich, davon kamen acht Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr. Auch Johanna Tubbe und Stella Gebauer wurden an diesem Abend aus der Jugendfeuerwehr übernommen.

Deutlich zugenommen haben die Einsätze, von deren Palette alles wieder geboten wurde. Insgesamt wurde die Ortsfeuerwehr zu 55 Einsätzen alarmiert. Türöffnungen gehören mittlerweile genauso dazu wie brennende Papierkörbe an Bushaltestellen. Vieles davon ist sicher eine Brandstiftung oder grobe Fahrlässigkeit.

Wahlen und Beförderungen

Als Gerätewarte wurden an diesem Abend Cord Kontetzky als 1. und Germen Wetcke zum 2. wiedergewählt. Neuer Kassenwart ist nun Andre Kalac.

Den neuen Dienstgrad Feuerwehrfrau oder -mann erhielten Lenya Böker, Lisa Hoheisel, Bjarne Lucks, Bela Mahnke, Mona Mahnke, Svenja Wietzke und Niclas Kellmann. Oberfeuerwehrmann sind jetzt Fabian Greulich und Adrian Laas. Ursula Hahnenstein wurde zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Die Dienstgrad Hauptlöschmeister erhielt Thomas Schneider.

Auszeichnungen

Verabschiedung von Weise und Runge: Dennis Bellin, Delia Runge, Holger Weise und Daniel Gründer (v.li.) – Foto StFw Sehnde

Das niedersächsische Feuerwehrehrenzeichen für langjährig erworbene Verdienste im Feuerwehrwesen für 40 Jahre wurde Edgar Prussat verliehen. Für Holger Weise und Delia Runge war es die letzte Jahreshauptversammlung in ihrer Funktion. Holger Weise gründete 2012 die Kinderfeuerwehr und war bis 2019 Kinderfeuerwehrwart. Runge trat 2014 in die Ortsfeuerwehr Ilten ein und besetzte den Posten eines Betreuers bevor sie 2019 die Kinderfeuerwehr übernahm. Aus beruflichen Gründen verabschieden sie sich dieses Jahr aus der Ortsfeuerwehr (SN berichtete).

Gerhard Ehlers wurde an diesem Abend nach 27 Jahren als Kassierer verabschiedet. Seit 58 Jahren ist er ein Teil der Ortsfeuerwehr. In seiner aktiven Zeit als Feuerwehrmann und auch nach seinem Übertritt in die Altersabteilung nahm dies keinen Abbruch.

Grußworte der Stadt Sehnde

Grußworte von Rat und Verwaltung überbrachte die Gisela Neuse und gab einen kleinen Ausblick auf die baulichen Geschehnisse sowie die Beschaffungen in der Stadt Sehnde. Sie bedankte sich für die Einladung und wies auf das Stadtfest im Oktober in Sehnde hin, wo es auch wieder eine Blaulichtmeile geben soll.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.