Grippeschutzimpfung bei der Stadt Sehnde

Grippeschutzimpfung bei der Stadt Sehnde
Als Erster wurde der Sehnder Bürgermeister Olak Kruse von Dr. Behre (re.) geimpft - Foto: Stadtverwaltung

Jetzt beginnt wieder die Jahreszeit mit Erkältungen und der gefährlicheren Grippe. Da heißt es wieder, rechtzeitig vorbeugen und zur Schutzimpfung gehen. Das hat auch diue Stadtverwaltung Sehnde nun wieder angeboten für ihre Angestellten.

Mediziner rechnen mit deutlich mehr Grippeerkrankten in der Saison und mehr komplizierten Verläufen mangels Fitness der Immunabwehr. Durch die Maskenpflicht und Kontaktbeschränkungen ist das Immunsystem ein wenig aus der Übung gekommen. Darum bot die Stadtverwaltung Sehnde am Donnerstag, 10.11.2022, allen Beschäftigten im Rahmen des Gesundheitsmanagements hausintern die Grippeschutzimpfung an.

Die Praxis Wilhelm Behre aus Sehnde hat die Impfungen ausgeführt. Bürgermeister Olaf Kruse ging mit gutem Beispiel voran. Er ließ sich als erster impfen und warb damit für diese Präventionsmaßnahme gegen eine Influenza-Infektion. Es haben sich insgesamt 85 Beschäftigte für die Grippeimpfung im Rathaus angemeldet.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.