Die Mischung macht‘s: Barockensemble Ilten verknüpft Genres in einem Konzert

Die Mischung macht‘s: Barockensemble Ilten verknüpft Genres in einem Konzert
Das Barockensemble Ilten Spielt in Ilten und ANderten - Foto: KG Ilten/Archiv

Musik hören ist das eine. Musik verstehen ist das andere. Zuhörer beim traditionellen Ewigkeitssonntagskonzert des Iltener Barockorchesters werden die vermeintlich leichte Sommermelodie „Summertime“, ein Wiegenlied aus George Gershwins Oper „Porgy and Bess“, aktuell völlig neu hören, wenn sie wissen, dass der russisch-jüdische Komponist darin die Melodie eines ukrainischen Schlaflieds verarbeitet hat. In Gershwins Oper kommt das Wiegenlied mehrfach vor; immer dann, wenn kurz darauf ein Todesfall eintritt.

Mehr als Gershwin

Gershwin ist nicht der einzige jüngere Komponist im Programm. Von Karl Jenkins, 1944 in Wales geboren, hat das ambitionierte Laienorchester ein Allegretto für Streicher einstudiert, das Jenkins ursprünglich für einen Diamanten-Werbespot geschrieben hatte. Mit Musik des US-Songwriters Paul

Simon (*1941) und des Norwegers Rolf Løvland (*2001) macht Orchesterchef Dr. Martin Schick deutlich, dass sein Barockensemble auch „anders“ kann als „nur“ Barock und Klassik.

Das namengebende Hauptgenre des Klangkörpers steuern in diesem Konzert die großen Komponisten Vivaldi, Lully, Telemann und Haydn bei, letztere mit je einem Konzert für Soloinstrument und Orchester. In Haydns Klavierkonzert Nr. 11 übernimmt Jens Dieckmann den Solopart, in Telemanns zweisätzigem Horn-Konzert ist Keiji Takao zu hören, der schon mehrfach mit dem Barockensemble Ilten konzertierte.

Zwei Konzerte

Das rund 90-minütige Konzert am Ewigkeitssonntag, 20. November 2022, beginnt in der Barockkirche in Ilten um 17 Uhr. Bereits am Vorabend präsentiert das Ensemble sein Programm in der Kirche St. Martin in Hannover-Anderten, ebenfalls um 17 Uhr, jeweils bei freiem Eintritt.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.