Beim Toilettengang im Hauptbahnhof festgenommen

Aus der Toilette heraus ist am Sonnabend, 27.11.2021, im Hauptbahnhof Hannover gegen 8.30 Uhr verhaftet worden.

VGNach der Toilette in den Knast – Foto: JPHDass man beim Verrichten seiner Notdurft in einer öffentlichen Toilettenanlage festgenommen werden kann, wollte der 33-Jährige zunächst kaum glauben. Die Bundespolizei hatte ihn polizeilich überprüft, weil er dort auffällig geworden war. Es stellt sich heraus, dass der in Miedzyrzec Podlaski geborene Mann vom Polizeipräsidium Westhessen gesucht wurde. Er saß in Hadamar wegen zweifachen Totschlags im geschlossenen Maßregelvollzug ein und sollte eigentlich bis zum Ende des Jahres als so genannter Durchläufer an einer Dauerbelastungserprobung teilnehmen. Seit dem 15. November gilt der Festgenommene jedoch als flüchtig mit unbekanntem Aufenthaltsort. Das hat sich nach dem Toilettenaufenthalt geändert. Sein derzeitiger Aufenthaltsort ist der Maßregelvollzug in Bad Rehburg.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.