100 Jahre SUS Sehnde: Abschluss mit Grünkohlwanderung

100 Jahre SUS Sehnde: Abschluss mit Grünkohlwanderung
Am Morgen ging es zünftig ausgerüstet auf die Grünkohltour - Foto: K. Steinbrücker

Im Jahr 2020, dem Jahr des 100-jährigen Vereinsbestehens des SuS Sehnde, hatte die Corona-Pandemie alle geplanten Jubiläumsveranstaltungen gestoppt. Und auch im Jahr 2021 hatte Covid nicht nur den Sportbetrieb, sondern das gesamte Vereinsleben so stark beeinflusst, dass keine weiteren außersportlichen Aktivitäten plan- und durchführbar waren.

Jetzt – 2022 – konnten endlich viele der geplanten Veranstaltungen stattfinden:

  • Die von allen Sportfreunden lang erwartete Vereinschronik „100 Jahre SuS Sehnde – Von der Tradition in die Moderne“ wurde im März präsentiert und ausgegeben (sie ist inzwischen vergriffen, über eine Neuauflage wird nachgedacht).
  • Der anlässlich des Jubiläums gegründete 100er-Club veranstaltete im Frühjahr am Sportheim ein Grillfest. In dieser Gemeinschaft tragen Freunde des Vereins unverbindlich zur Förderung des Sportbetriebs im SuS bei. (Es sind nur noch einige wenige Plätze im Club frei!).
Durch die Landschaft von Sehnde, Bolzum und Wassel ging der Weg – Foto: K. Steinbrücker
  • Die Einnahmen des Benefiz-Fußballspiels der SuS-1.Herren gegen eine Regionsauswahl kamen der Kinderkrebshilfe in Hannover zu Gute. Ein großes Sommerfest, auch mit Vergnügungen für Kinder, schloss sich an.
  • Vom Ehrenrat wurde im August am Sportheim erstmals ein Ehemaligentreffen veranstaltet: Über 80 ehemalige Aktive und Betreuer – zurückreichend bis in die erfolgreichen Zeiten der 60er Jahre in der „Amateurliga 7“ – schwelgten bis spät in die Nacht mit ihren Mannschaftskameraden in Erinnerungen an ihre schöne Zeit im SuS. Von allen Anwesenden wurde nach diesem schönen Abend der Wunsch nach einer unbedingten Wiederholung eines solchen Treffens geäußert.
  • Das Sportjahr 2022 wurde jetzt vor einigen Tagen mit einer Grünkohlwanderung abgeschlossen. Bei kaltem, aber angenehm trockenen Wetter machten sich – vom 1.Herrenmannschaftsführer Daniel Neitzke, dem „SuS-Grünkohlwanderungsbeauftragten“ –  prima organisiert und mit ausreichend Verpflegung versehen, knapp 20 Sportler auf eine Tour in die Feldmark um Sehnde, Bolzum und Wassel. Zurück schloss sich dann natürlich ein vom 100er-Club organisiertes zünftiges Grünkohlessen im Sportheim an: In Eigenregie unter Leitung von „Chefkoch“ Wolfgang Weidl hervorragend zubereitet, konnten sich über 90 SuS-Sportfreunde an leckerem Grünkohl, Kasseler und Bregenwurst für die beginnende Winterzeit stärken. Bei Musik und kalten Getränken wurde wieder bis spät in die Nacht gefachsimpelt und gefeiert.

Zukünftig plant der SuS Sehnde, nicht nur im Sportlichen – mit seinen Sparten Fußball, Baseball und Badminton – auf sich aufmerksam zu machen.

An den Pausenstellen gab es die Versorgung aus den Fourage-Wagen – Foto: K. Steinbrücker
  • Wintersport: Jährlich begibt sich eine Gruppe von wintersportbegeisterten SuSlern auf eine einwöchige Skitour in die Alpen.
  • Darts: Inzwischen fest etabliert ist im Sportheim das wöchentliche Training von Darts-Spielern und Spielerinnen aus Sehnde. In einem separaten Bereich des Vereinsheims gibt es für jeden Interessierten auf einer modernen Dartsanlage die Gelegenheit, seine Wurfgenauigkeit zu trainieren.
  • Wandern: Bleibt noch die Frage, ob sich auch Wandern demnächst als eine weitere sportliche Aktivität im SuS etablieren kann?

Vorstand und Ehrenrat werden diese Idee sicherlich in ihre Planungen für die SuS-Zukunft mit einbeziehen. Zumindest werden derartige jährliche Aktionen wie die Grünkohlwanderung ab jetzt sicherlich zum festen Programm im SuS-Kalender gehören.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.