Tizia schnellste Rethmarerin in Hämelerwald

24. April 2018 @

Wie im vergangenen Jahr fuhren die Läufer des MTV Rethmar auch dieses Mal wieder zum Lauf nach Hämelerwald. Am vergangenen Sonntag veranstaltete der Lauftreff Hämelerwald seinen 15. Volkslauf – und der MTV Rethmar war wieder mittendrin dabei.

Die KurzstreckenLäufer Philian v. Haslingen, Elias Kasdorf, Milo Hirschfeld, Alexia Hawraneck, Masskottchen Max Morfrosch, Pia Luisa Meier (hi.v.li.) und Lucean v. Haslingen, Ben Ole Mielenhausen, Tizia v. Haslingen, Tamme Rheinfels und Greta Friehe (vo.v.li.) – Foto: P. Lieser

Gegen 9.30 Uhr machten sich die jungen Sportler mit ihren Eltern auf den Weg in den nahegelegenen Lehrter Ortsteil, wo sie dann auch nach und nach am Veranstaltungsort, dem Schulhof der Grundschule, eintrafen. Trainer Peter Lieser hatte in der Zwischenzeit schon die Startnummern abgeholt, die gleich an die Läufer ausgegeben wurden.

Nach einer kurzen Besichtigung des Startbereiches und einem kurzen Warmmachen ging es an den ersten Start, bei dem es für die Kinder und Jugendlichen über die 2000 Meter ging. Gleich für sieben junge MTV-er, Lara und Enie Jochim, Maximilian und Jonathan Czop, Leonie Brokof, Dorothea Schauf und Cassian v. Haslingen fiel um 10.30 Uhr der Startschuss vor der Grundschule. Nach einer Doppelkurve ging es am Hämelerwaldsee vorbei durch den Hämeler Wald bis zum Wendepunkt. Aufgrund der Bodenverhältnisse und der großen Teilnehmerzahl hatten die Veranstalter in diesem Jahr die Seerunde gestrichen, da der dortige Weg zu eng für die vielen Läufer gewesen wäre. Nach dem Wendepunkt führte die Laufstrecke wieder am See vorbei und nach der Doppelkurve ins Ziel.

Als Erste der MTV-Sportler erreichte Dorothea Schauf wieder das Ziel am Schulhof. Fünf Sekunde dahinter folgte Maximilian Czop und weitere fünfzehn später sein Bruder Jonathan. Jetzt kamen im jeweils fünf Sekunden Abstand Lara Jochim und Leonie Brokof. Nur elf Sekunden dahinter dann auch Enie Jochim und eine weitere Minute hinter ihr Cassian v. Haslingen.

Enie Jochim (vo.) biegt in die letzte Kurve ein – Foto: F. Jochim

Danach war ein wenig Pause angesagt, bevor nach und nach die zehn Kinderläufer am Wettkampfort eintrafen. Ihr Lauf ging über einen 450 Meter langen Rundkurs um den Spielplatz des Schulhofes herum, der zweimal durchlaufen werden musste. Kurz vor ihrem Start über die 900 Meter-Laufstrecke begann für alle Teilnehmer das Warmmachen. Eine Jugendtrainerin des Lauftreffs übernahm diese Aufgabe gern. Um kurz nach 13 Uhr erfolgte der Startschuss. Die Schnellste der zehn MTV-Kinder war Tizia v. Haslingen, die als zweites Mädchen das Ziel mitten auf dem Schulhof wieder erreichte. Nach den beiden Runden um und über das Schulgelände freuten sich die zehn MTV-Läufer über jeweils eine Medaille und Urkunde.

Nach allen Läufen bekamen zudem alle Teilnehmer an der Tombola-Ausgabe ein Los – wobei es auch in diesem Jahr wieder keine Nieten gab.

Die Ergebnisse im Einzelnen

900 m – Lauf (ohne Zeitmessung):

  • Greta Friehe
  • Pia Luisa Meier
  • Alexia Hawraneck
  • Tizia v. Haslingen – Zweites Mädchen und schnellste Rethmarerin
  • Elias Kasdorf
  • Ben Ole Mielenhausen
  • Milo Hirschfeld
  • Philean v. Haslingen
  • Lucian v. Haslingen
  • Tamme Rheinfels

2000 m – Lauf:

  1. Dorothea Schauf, Platz 1 in der AK WK U16, Gesamtplatz 10 in 8:59 Minuten
  2. Maximilian Czop, Platz 4 in der AK MK U14, Gesamtplatz 13 in 9:04 Minuten
  3. Jonathan Czop, Platz 5 in der AK MK U10, Gesamtplatz 18 n 9:20 Minuten
  4. Lara Jochim, Platz 2 in der AK WK U12, Gesamtplatz 22 in 9:25 Minuten
  5. Leonie Brokof, Platz 1 in der AK W U18, Gesamtplatz 23 in 9:30 Minuten
  6. Enie Jochim, Platz 4 in der AK WK U10, Gesamtplatz 48 in 10:41 Minuten
  7. Cassian v. Haslingen, Platz 18 in der AK MK U10, Gesamtplatz 72 in 11:47 Minuten

 

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.