Recken verpflichten Torhüter: Erster Neuzugang für die Spielzeit 2023/24

Recken verpflichten Torhüter: Erster Neuzugang für die Spielzeit 2023/24
Simon Gade kommt im Sommer nach Hannover - Foto: Die Recken

Die TSV Hannover-Burgdorf kann mit Simon Gade den ersten Neuzugang für die Spielzeit 2023/24 präsentieren. Der Torhüter kommt im Sommer von Aalborg Håndbold und hat einen Vertrag bis zum 30.06.2025 unterschrieben.

„Mit Simon konnten wir einen jungen ehrgeizigen Torhüter verpflichten, der seine Qualität in der EHF Champions League bereits auf höchstem Niveau unter Beweis gestellt hat. Wir waren sowohl mit Simon als auch seinem Berater schnell auf einer Wellenlänge, sodass wir uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit freuen. Er wird unser Team sowohl sportlich als auch menschlich bereichern. Dazu können wir mit ihm die Lücke auf der Torhüter-Position schließen“, stellt der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen die Fähigkeiten des Neuzugangs heraus.

Der Däne kommt aus der Jugend des TTH Holstebro und verzeichnete bereits in jungen Jahren seine ersten Einsätze in der EHF European League. Im Jahr 2020 folgte dann der Wechsel zu Aalborg Håndbold. Dort konnte der 25-Jährige nicht nur zweimal den Gewinn der dänischen Meisterschaft feiern, sondern mit seinem Team in der Saison 20/21 sogar das Finale der EHF Champions League erreichen.

„Simon ist ein sehr guter Torhüter, der über nationale und internationale Erfahrungen verfügt. Wir freuen uns, dass er sich für Hannover entschieden hat und sind uns sicher, dass wir mit ihm und Dario in der kommenden Saison ein gutes Torhüter-Gespann für die Bundesliga stellen werden“, freut sich Trainer Christian Prokop über die erste Verpflichtung zur kommenden Spielzeit. Mit seiner Mannschaft kämpft Gade in der aktuellen Saison noch um den Achtelfinal-Einzug in der EHF Champions League und steht in der dänischen Liga auf dem ersten Tabellenplatz.

Ab dem kommenden Sommer möchte der Däne in Hannover eine neue Aufgabe übernehmen: „Ich bin sehr stolz, bei den Recken unterschrieben zu haben und kann es kaum erwarten, mich in der stärksten Liga der Welt zu beweisen. Gleichzeitig freue ich mich natürlich darauf, das gesamte Umfeld rund um den Verein näher kennenzulernen. Das erste Mal vor den Fans in der Recken-Festung aufzulaufen, wird sehr besonders“, sagt den Neuzugang zu seinem Wechsel in die Niedersächsische Landeshauptstadt.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.