Philipp Lahm wird Chef der UEFA EURO 2024 in Deutschland

17. August 2018 @

Sollte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am 27. September in Nyon den Zuschlag für die UEFA EURO 2024 bekommen, wird Philipp Lahm Chef der deutschen Turnierorganisation. Auf diese langfristige Zusammenarbeit einigten sich der DFB-Ehrenspielführer und der DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius. In seiner neuen Funktion wird der 113-malige Nationalspieler Lahm, bislang Botschafter der deutschen EURO-Bewerbung, als nachgewähltes Mitglied dem DFB-Präsidium angehören und seine Erfahrung auch bei sportlichen Themen in die DFB-Gremien einbringen.

Hoffnung auf die EM für Deutschland – Foto: JPH – Foto: JPH

“Es war von Beginn meiner Tätigkeit als Botschafter für die EURO 2024 an mein Wunsch, langfristig Verantwortung zu übernehmen”, sagt Philipp Lahm. “Die neue Aufgabe als Turnierchef bietet mir eine sehr interessante Möglichkeit dazu. Als Nationalspieler und zuletzt in meiner Rolle als EURO-Botschafter habe ich den DFB stets als sehr professionell kennengelernt. Deshalb freue ich mich, Teil dieses Teams zu werden. Gemeinsam mit dem Bewerbungsteam werde ich in den kommenden Wochen alles daran setzen, die EURO 2024 auch tatsächlich nach Deutschland zu holen.”

DFB-Präsident Reinhard Grindel sieht es ähnlich: “Die Entscheidung, Philipp Lahm langfristig an den Verband zu binden, ist in enger Abstimmung und mit breiter Zustimmung des DFB-Präsidiums und Vertretern aus der Bundesliga gefallen. Philipp Lahm hat als Botschafter bislang einen hervorragenden und engagierten Job gemacht, und ich bin überzeugt, dass dies auch über den 27. September hinaus der Fall sein wird.” Die exakten Arbeitsaufgaben des neuen OK-Chefs Lahm sowie die strukturelle Organisationsform der “Local Organising Structure” für die UEFA EURO 2024 wird der DFB nach Vergabe in enger Abstimmung mit dem europäischen Fußball-Verband UEFA definieren.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.