Schwaches Spiel: Die Zweite des TVE Sehnde verliert Derby

Schwaches Spiel: Die Zweite des TVE Sehnde verliert Derby
Zweite unterlag im Derby - Foto: JPH

Die zweite Herren machte sich am vergangenen Sonnabend, 12.11.2022, auf den Weg nach Lehrte, um dort zwei weitere wichtige Punkte in der Landesliga zu holen. Die Stimmung vor dem Spiel war nach dem Sieg vergangene Woche gut.

Die Anfangsphase fing jedoch dann sehr schleppend an und Lehrte konnte sich nach 15 Minuten mit 10:7 absetzen. Die 3-2-1 Abwehr von Trainer Mark Wegner fand nicht gut ins Spiel und hatte Mühe, das Spiel der Lehrter konsequent abzuwehren. Der Angriff lief ebenfalls mühsam in der Anfangsphase, sodass die Sehnder deutlich unter ihren Möglichkeiten blieben. Nach einer Auszeit verlief das Spiel aber ähnlich weiter, bis man ab der 23. Minute besser ins Spiel fand – und mit fünf Toren hintereinander die Sehnder das Spiel drehen konnten. Man ging anschließend mit einer 14:15 Führung in die Halbzeit. In der Halbzeit zeigte Mark Wegner klar auf, dass die Sehnder das Angriffsspiel mit mehr Tempo gestalten müssen, um sich von dem Gegner absetzten zu können.

Zweite Halbzeit mit dem Absturz

Zu Beginn der zweiten Halbzeiten schaffte die Zweite es aber nicht, sich konsequent abzusetzen, bis dann in der 41. Minute die Lehrter zum ersten Mal sogar wieder führten (21:20). Die zweite Halbzeit wurde zudem von vielen Zweiminuten Strafen auf Seiten der Sehnder geprägt. Außerdem fand das angesprochene Tempospiel im Angriff nicht statt und man vergab einfach zu viele Würfe.  Zudem bekam die Abwehr wenig Zugriff auf den Gegner. Auch nach einer Umstellung auf eine 6-0-Abwehr besserte sich die Lage nicht.

Dies zog sich bis zum Ende des Spiels, sodass die Sehnder den Rückstand nicht mehr aufholen konnten. Der Entstand lautete somit 28:24 für Lehrte nach einem schwachen Spiel der Zweiten. Das Spiel hätte man durchaus gewinnen können, so die einhellige Meinung nach Abpfiff.

Steigerung notwendig

Nächste Woche geht es für die Zweite auswärts gegen die HSG Deister Süntel weiter. Dort muss die Mannschaft sich wieder von einer anderen Seite zeigen, um zwei Punkte mitnehmen zu können. Trainer Mark Wegner fasste das Spiel wie folgt zusammen: „Ich bin maßlos enttäuscht, was wir gezeigt haben, war nicht ansatzweise ausreichend für die Spielklasse.“

Für den TVE spielten: Joost Hinrichs und Marlo Toboldt im Tor, Niclas Stuber (8/6), Stefan Fricke (4), Simon Franke (4), Jan Alexander Schridde (3), Henning Bröcker (2), Simon Hartmann (2), Thure Hinrichs, Marcel Ketteniss, Christian Leymann, Torge Bröcker und Thilo Toboldt.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.