Erste Herren des TVE Sehnde weiter auf Erfolgskurs

13. März 2020 @

Mit 39:28 besiegte die 1. Herren die Gäste vom TSV Friesen Hänigsen Handball. Wie gewohnt starteten die Sehnder gut in die Partie, brauchten für die ersten beiden Tore gerade mal 58 Sekunden. In der Anfangsphase überzeugte vor allem Jan-Louis Guhl, der den kranken Patrick Müller in der Mitte vertrat, mit Spielwitz und eigener Torgefahr. Die Sehnder konnten sich in der ersten Hälfte zweimal absetzen, ließen die Friesen dann aber beide Male wieder herankommen: 9:8 nach 4:1 und 18:15 (Halbzeit) nach 16:9.

Einen sicheren Sieg holte sich die 1. Herren – Foto: G. Kracke

Nach dem Seitenwechsel baute Sehnde die Führung Stück für Stück aus, ohne dabei wirklich ans eigene Limit zu kommen. Auch die bereits 4. rote Karte gegen Abwehrchef Sven Noll in der 41. Minute beim Stand von 26:18 konnte daran nichts ändern. Im Anschluss gab Hänigsen sich nahezu auf, versuchte nicht mehr das Spiel zu drehen. Sehnde fuhr einen Gang runter und brachte das Spiel souverän zu Ende. Einzig Mittelmann Alexander aus Hänigsen, der letztjährige Torschützenkönig der Landesliga, war für den Sehnder Defensivverbund inklusive Torhüter nicht zu stoppen. „Man kann ihn nicht komplett aus dem Spiel nehmen, drei bis vier Tore macht er halt“, mahnte Coach Christoph Brause vor dem Spiel. Elf waren dann allerdings deutlich zu viele.

Beim Gastgeber ist hingegen noch die Leistung von A-Junior Arne Radke hervorzuheben, der in kurzer Spielzeit fünf Tore warf und mit einem Traumanspiel an den Kreis sein Talent zeigte. Nächste Woche tritt Sehnde in Himmelsthür an und wird dort um den 2. Tabellenplatz kämpfen.

Für den TVE spielten erfolgreich: Pascal Schulz und Till Plate im Tor; Jan-Louis Guhl, Tim Vorbrodt (je 6), Maurice Jurke (6/1), Arne Radke, Julian Pick (je 5), Björn Ole Kulisch (4/3), Sven Noll, Florian Siepert (je 3), Marvin Hallmann und Max Künnecke.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.