DFB-Präsidium legt drei Länderspiel-Orte fest

10. März 2018 @

Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat im Rahmen seiner Sitzung in Frankfurt am Main die Austragungsorte und Gegner für drei Heimspiele der Nationalmannschaft in der zweiten Jahreshälfte beschlossen, zwei Austragungsorte werden später benannt. Auftakt bildet das erste Spiel der Nations League gegen Frankreich am 6. September  in München. Das zweite September-Spiel wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt. Die beiden letzten Länderspiele des Jahres vor heimischem Publikum finden am 15. November in Leipzig gegen WM-Ausrichter Russland und am 19. November in Gelsenkirchen gegen die Niederlande statt.

Drei Spielorte stehen fest – Foto: JPH

DFB-Präsident Reinhard Grindel sagt: “Direkt im Anschluss an die WM ist unser großes Ziel, Ende September den Zuschlag für die Ausrichtung der EURO 2024 zu bekommen. Das Heimspiel in München ist für uns Gelegenheit noch einmal zu unterstreichen, wie gerne Deutschland als fußballbegeistertes und weltoffenes Land wieder Gastgeber eines internationalen Fußball-Festes wäre.“

Manager Oliver Bierhoff ergänzt: “Mit den beiden Heimspielen zum Jahresabschluss haben wir gleich doppelt die Gelegenheit, uns bei unseren Fans für die Unterstützung zu bedanken. Mit Gelsenkirchen und Leipzig können wir dies gleich in zwei unterschiedlichen Regionen tun, das ist ein schöner Gedanke und unterstreicht, dass unsere Mannschaft im ganzen Land zuhause ist.“

Die Länderspiele der zweiten Jahreshälfte 2018 im Überblick:

  • 6. September: Deutschland – Frankreich (Nations League) in München
  • 13. Oktober: Niederlande – Deutschland (Nations League) tbc
  • 16. Oktober : Frankreich – Deutschland (Nations League) tbc
  • 15. November: Deutschland – Russland (Test) in Leipzig
  • 19. November: Deutschland – Niederlande (Nations League) in Gelsenkirchen

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.