Gruppe CDU/Piraten in Lehrte will Berthold-Otto-Schule erhalten

23. Februar 2018 @

Die Gruppe CDU/Piraten des Lehrter Stadtrates hat am Mittwoch einen Antrag zum Erhalt der Berthold-Otto-Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen in den Rat der Stadt Lehrte eingebracht. Eine Änderung des Schulgesetzes wird dazu voraussichtlich bis spätestens 1. März im Landtag beschlossen.

Dr. Deneke-Jöhrens (li.) und Jonas Schlossarek präsentieren den Antrag vor der BOS – Foto: Privat

Der Gruppenvorsitzende Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens erklärt hierzu: „Inklusion funktioniert derzeit vielfach mehr schlecht als recht. In Anerkennung dessen haben CDU und SPD im niedersächsischen Landtag sich darauf verständigt, den Erhalt der Förderschulen „Lernen“ zu ermöglichen. Wir möchten von dieser Option Gebrauch machen.“ Damit würde auch der Wunsch der Schulleitung berücksichtigt werden. Diese hatte gemeinsam mit Eltern- und Schülervertretern in zwei Briefen den Rat aufgefordert, den Erhalt der Berthold-Otto-Schule zu sichern.

Jonas Schlossarek, ebenfalls CDU-Schulpolitiker, erklärt dazu: „Wir möchten dem pädagogisch gut begründeten Wunsch des Schulvorstandes Folge leisten. Viele Schüler profitieren enorm von kleinen Lerngruppen und einer engen Bindung zu den Lehrkräften.“ Hierfür gäbe es an der Berthold-Otto-Schule die besten Voraussetzungen.

Auch in der bereits beschlossenen Auflösung der Hauptschule sieht die Gruppe CDU/Piraten ein weiteres Argument zum Erhalt der Förderschule. Derzeit werden dort insgesamt 33 Kinder mit verschiedenen Förderbedarfen beschult, davon 15 mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Viele dieser Kinder könnten in großen Schulsystemen untergehen. Die CDU hatte gegen die Auflösung der Hauptschule gestimmt.

Der Erhalt der Förderschule könnte schon in der Lehrter Ratssitzung am 14. März beschlossen werden. Hierfür würden jedoch auch Stimmen aus anderen Fraktionen benötigt. Deneke-Jöhrens gibt sich optimistisch: „Dass sachgerechte, ideologiefreie Schulpolitik auch gemeinsam möglich ist, zeigen derzeit die Fraktionen im Landtag.“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.