Johanniter-Weihnachtstrucker schicken Pakete auf die Reise

Die ersten 2600 Weihnachtstrucker-Pakete aus Niedersachsen und Bremen sind jetzt auf dem Weg in die Zielländer. „In den kommenden Tagen werden wir alle Pakete auf die Reise schicken, damit diese rund um Weihnachten die Bedürftigen in der Ukraine, in Rumänien und anderen Ländern erreichen“, sagt Christian Hoffer von der Weihnachtstrucker-Logistik aus Wunstorf. Mit seinem Team hat er in den vergangenen vier Tagen bisher mehr als 4000 Pakete allein aus ganz Niedersachsen und Bremen versandfertig auf Paletten geladen und für den pünktlichen Abtransport vorbereitet. Und es werden weitere Pakete folgen.

Die ersten Weihnachtspakete wurden in Wunstorf verladen – Foto: Die Johanniter

In diesem Jahr brechen die Johanniter aus Niedersachsen und Bremen allerdings nicht selbst wie gewohnt mit einem Hilfskonvoi und ehrenamtlichen Helfern in ein Zielland auf, denn das Robert-Koch-Institut hat diese als Risikogebiete ausgewiesen. Trotzdem ist sichergestellt, dass die Hilfe die bedürftigen Menschen erreicht. „Wir haben große Unterstützung von Speditionen erhalten, die im Normalbetrieb auf den Routen zum Beispiel in die Ukraine verkehren. Das ist eine enorme Hilfe für uns“, sagt Jan Klaassen, Projektleiter der Weihnachtstrucker in Niedersachsen und Bremen. Die Verteilung wird in diesem Jahr von regionalen Partnerorganisationen, mit denen die Johanniter seit vielen Jahren zusammenarbeiten, übernommen.

Die mehr als 4000 Weihnachtstrucker-Pakete sind in der Vorweihnachtszeit in Schulen, Kindergärten, Vereinen und Unternehmen sowie von Privatleuten mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln für bedürftige Kinder, Familien, Senioren und Menschen mit Behinderung in osteuropäischen Ländern gepackt worden. Auch aus der Stadtverwaltung Sehnde kamen wieder Spenden dazu.

„In diesen Zeiten ist es wichtig, den bedürftigen Menschen in Osteuropa ein Signal der Solidarität und Hoffnung zu senden. Und gerade deshalb freue ich mich über das große Engagement unserer Unterstützer für den Johanniter-Weihnachtstrucker“, sagt Hannes Wendler, Mitglied im Landesvorstand der Johanniter in Niedersachsen und Bremen.

Weitere Informationen zur Aktion gibt es im Internet oder auf der Facebook-Fanseite.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.