Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr ordiniert Rebecca Denger 

Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr ordiniert Rebecca Denger 
Rebecca Denger wird zur Pastorin in Lehrte ordiniert - Foto: Stefan Heinze

Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr wird Rebecca Denger in einem feierlichen Gottesdienst am Sonntag, 5. Februar, um 10 Uhr, in der in der Matthäus-Kirche An der Masch in Lehrte zur Pastorin der Matthäus-Kirchengemeinde ordinieren. 

In ihrer ersten Pfarrstelle ist Denger zusammen mit einer weiteren Pastorin für rund 5.000 Gemeindeglieder zuständig. Gemeinsam mit der Markus-Kirchengemeinde bildet die Matthäusgemeinde im Kirchenkreis Burgdorf eine Region. Beide Gemeinden planen die Bildung einer Gesamtkirchengemeinde.

Studiumsstart in Bethel

Rebecca Denger ist in Mosbach/Baden geboren und auch in Baden-Württemberg aufgewachsen. Ihr Theologiestudium begann die Pfarrerstochter in Bethel, dann folgten die Studienorte Göttingen, Leipzig und Heidelberg. Denger ist verheiratet und hat drei Kinder im Alter von neun bis 15 Jahren. Seit 2009 lebt sie in Hannover und begann dort mit ehrenamtlichen Tätigkeiten in verschiedenen Kirchengemeinden, darunter auch als Prädikantin im Amtsbereich Hannover Süd-Ost. Ihr Vikariat absolvierte Denger in der Nikolai-Kirchengemeinde Hiddestorf und Ohlendorf.  

Übers Ausland zur Pastorin

Eine große Rolle bei ihrem Wunsch, Pastorin zu werden, hat ihr Auslandsaufenthalt in der Domgemeinde in Utrecht gespielt. Nicht zuletzt durch die kirchenmusikalische Arbeit dort habe sie eine ermutigende Form kirchlicher Gemeinschaft kennengelernt, sagt Denger. „In dieser Gemeinde, die durch Vielfalt christlicher Traditionen, Offenheit und Gemeinschaftsgeist gekennzeichnet war, konnten alle ihren Platz finden und sich mit ihrem Glauben ausdrücken“, beschreibt sie. Ein weiteres „Souvenir“ aus Utrecht ist für Denger die Beherrschung der niederländischen Sprache.

In ihre neue Gemeinde bringt die 41-jährige angehende Pastorin, der Kirchenmusik, vielfältige  Gottesdienstformen und Seelsorge besonders am Herzen liegen, „viel Neugier, Offenheit und Lust am gemeinsamen Gestalten“ mit. Gründliches Kennenlernen der Stadt Lehrte, der Gemeinde und ihrer Mitarbeiter steht am Anfang auf ihrer To-do-Liste. Neben den beiden Pastorinnen wird das Team noch von einem Diakon und einer Kirchenmusikerin komplettiert. Sie freut sich auf den vorhandenen Stamm von Ehrenamtlichen, die „in sehr vielen Bereichen große Kompetenzen einbringen“. Gespannt ist sie auf die Arbeit mit den Lehrter Gemeindemitgliedern, deren Ort unterschiedliche Strukturen aufweist.

Die Ordination

Der Ordinationsgottesdienst wird neben der Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr noch von Burgdorfs Superintendentin Sabine Preuschoff sowie der Kollegin, Pastorin Gesa Steingräber-Broder, gestaltet. Weiter wirken zahlreiche Wegbegleiter sowie neue Kolleginnen und Kollegen der Ordinandin mit. Musikalisch wird der Gottesdienst vom gemeinsamen Posaunenchor beider Lehrter Gemeinden und der Kantorei der Matthäus-Gemeinde begleitet. Der Ordinationsspruch von Rebecca Denger „Singet dem Herrn ein neues Lied“ stammt aus Psalm 98, Vers 1a.   

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.