Kirchengesamtgemeinde verabschiedet Pastorin Dr. Richarda Schnelle

Kirchengesamtgemeinde verabschiedet Pastorin Dr. Richarda Schnelle
Pastorin Dr. Ricarda Schnelle verabschiedete sich von ihrer Gemeinde mit einem Open-Air Gottesdienst in Sehnde - Foto: JPH
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Mit einem Open-Air-Gottesdienst auf dem Platz vor dem Gemeindehaus mit der Kreuzkirche im Hintergrund hat die Kirchengesamtgemeinde die Pastorin Dr. Ricarda Schnelle im Beisein von Sehndes Bürgermeister Olaf Kruse um 15 Uhr am Sonnabends, 20.08.2022, verabschiedet. Die Superintendentin Sabine Preuschoff hat die Pastorin aus Sehnde entlassen und ihr viel Glück auf ihrer neuen Stelle an der Führungsakademie der Evangelischen Kirche in Potsdam gewünscht.

Maske als Thema

Bei bestem Wetter haben rund 110 Gemeindeangehörige, Freunde und Wegbegleiter aus Sehnde, Rethmar und Haimar der Verabschiedung ihrer Pastorin Dr. Schnelle teilgenommen. Die Entpflichtung erfolgte durch die Superintendentin Preuschoff im Rahmen eines Gottesdienstes, den Schnelle noch mitgestaltet hatte.  In ihrer Predigt ging Schnelle auf die Maske als Symbol ihrer zweieinhalbjährigen Tätigkeit in Sehnde ein. Zunächst waren es die selbst hergestellten Masken, handgenäht und mit viel bürgerlichem Engagement und als Ausdruck der Nächstenliebe. Dann folgten die OP-Masken und nun sind wir bei den weißen FFP-2 Masken. Sie schlug damit den Bogen zum Frieden und dem Wunsch, dass man wieder mehr miteinander spreche – trotz der weißen Masken. Das sei der Weg zum Frieden und der biblischen Vorgabe „Du sollst Deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“

Der Weg geht nach Potsdam

Bei der Entpflichtung: Pastor Sebastian Hohensee, Heidrun Golenia, Dr. Ricarda Schnelle, Superintendentin Sabine Preuschoff und Pastor Tilman Kingreen (v.li.) – Foto: JPH

In der Entpflichtung, zu der sich Schnelle drei Unterstützer erbeten hatte, dankte Preuschoff der Pastorin für ihre Arbeit in der Gemeinde. Sie habe sich in vielen Bereichen engagiert und mitgewirkt – ihr Kollege Pastor Hohensee habe sie sogar „als die externe Festplatte der Gemeinde“ bezeichnet. Zunächst, so Preuschoff, habe sie sich die Arbeit in einer Gemeinde gewünscht, doch nun wolle sie ihre vielen Erfahrungen mit den Veränderungen von Kirche gerne in die Arbeit an der Führungsakademie, einer gGmbH, einbringen und weiterentwickeln. Mit den Segensworten der drei Begleiter – Pastor Sebastian Hohensee, Kirchenratsvorsitzende Heidrun Golenia und Tilman Kingreen, Studienleiter an der Akademie – wurde dann Pastorin Dr. Ricarda Schnelle offiziell aus er Gemeinde entlassen.

Mit dem Abschied aus der Gemeinde folgte auch der Abschied aus der Laufsparte des MTV Rethmar, der Schnelle gleich nach ihrer Ankunft in Sehnde 2018 auch beigetreten war. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es dann noch einen kleinen Empfang mit Kaffee und Kuchen unter freiem Himmel.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.