Vollsperrung ab dem 16. August: Baubeginn zwischen Dolgen und Evern

Ein Radweg wird noch in diesem Jahr die Ortschaften Dolgen und Evern verbinden: Die Arbeiten an der neuen Trasse entlang der K 136 beginnen am Montag, 16. August 2021, unter Vollsperrung der Kreisstraße und werden voraussichtlich bis zum Jahresende dauern. Das Passieren der Strecke ist in diesem Zeitraum nicht möglich, ausgenommen sind lediglich die Buslinien 373 und 800 der üstra. Für sie wird eine eigens installierte Schrankenanlage eingebaut. Alle anderen Verkehrsteilnehmer sind gehalten, die ausgeschilderte Umleitungsstrecke über die B 65 nach Haimar zu nutzen.

Baubeginn ist zwischen Dolgen und Evern am 16.08. – Karte: Stadtverwaltung Sehnde/Archiv

Der 1,3 Kilometer lange Radweg wird auf der nördlichen Seite der K 136 in Asphaltbauweise mit einer Breite von 2,5 Metern entstehen. Mit dem Neubau kann eine weitere Lücke im Vorrangnetz für den Alltagsradverkehr der Region Hannover geschlossen werden. In den Herbstferien vom 18. bis 29. Oktober werden ergänzend jeweils am Ortseingang Dolgen und Evern Querungshilfen für Radfahrer in der Fahrbahn errichtet. Dazu werden diese Bereiche auch für den Busverkehr des ÖPNV gesperrt bleiben. Fahrgäste werden bereits jetzt gebeten, die entsprechenden Aushänge an den Haltestellen sowie die aktuellen Informationen auf der Internetseite der üstra zu beachten. Die Gesamtkosten für den Neubau des Radwegs belaufen sich auf rund 750 000 Euro.

Das Vorrangnetz für den Alltagsradverkehr soll auf einer Gesamtlänge von 800 Kilometern die zentralen Orte der Städte und Gemeinden erschließen und miteinander verbinden. Neben dem Neubau hat vor allem der Ausbau und die Führung bestehender Fahrradwege Vorrang.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.