Ausbildungsbeginn bei der Stadt Sehnde

Die Stadt Sehnde hat zum 01.08. zwei neue Auszubildende für den Beruf der Verwaltungsfachangestellten eingestellt. Maja Teuber, 23 Jahre aus Langenhagen, und Julia Niemann, 19 Jahre aus Burgwedel, konnten sich aus einem Bewerberfeld von 108 Bewerbungen durchsetzen.

Maja Teuber und Julia Niemann (v.li.) sind die neuen Azubis der Stadt Sehnde – Foto: Stadt Sehnde

Aus dem Bewerberfeld, das einen guten Schulabschluss und jeweils eine gute Note in den Fächern Deutsch und Mathematik sowie ein gutes Sozial- und Arbeitsverhalten hatte, wurden dann geeignete Personen zu einem Online-Eignungstest eingeladen. Ebenso durften keine unentschuldigten Fehltage im Zeugnis stehen. Insgesamt 52 Bewerber erfüllten die Kriterien und wurden zu einem Online-Eignungstest eingeladen. Mit den 15 besten Bewerbern des Testes wurde anschließend ein Vorstellungsgespräch geführt. Julia Niemann und Maja Teuber konnten die Auswahlkommission am Schluss überzeugen.

„Es sind erstaunlich wenige Bewerber aus Sehnde unter den Ausbildungssuchenden“, so der Sehnder Bürgermeister Olaf Kruse. „Dabei wäre doch zu erwarten, dass man möglichst wohnortnah arbeiten will.“ Der Trend zeichnet sich dem Bürgermeister zufolge aber schon länger ab, ohne dass es dafür eine Erklärung gibt. Die Azubis werden in Sehnde schon mit eigenen Aufgaben betraut, fügt Kruse noch hinzu. „Sie laufen also nicht einfach mit, sondern werden auch projektbezogen eigenverantwortlich mit Aufgaben betraut.“ So haben dem Bürgermeister zufolge die Azubis der letzten Jahrgänge beispielweise den Instagram-Auftritt des Sehnder KiJu-Treffs gestaltet. Die Stadt Sehnde freut sich deshalb auch schon auf diesen neuen Jahrgang von Auszubildenden – und ihre Ideen.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.