Neue Nistkästen für Höhlenbrüter in Sehnde vom NABU

Neue Nistkästen für Höhlenbrüter in Sehnde vom NABU
Als Option stehen die Halbhöhle (re.) und die Nistkästen mit 28 Millimeter (mi.) und 32 Millimeter (li.) Einflugloch zur Verfügung – Foto: NABU
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

In seiner neuen Aktion setzt sich der NABU mit der „Wohnungsnot“ der kleineren Vögel auseinander. Die kleine Sänger sind durch die Bebauungsarten und Kultivierung der Gärten in ihrem Brutgeschäft behindert. Um ihnen zu helfen, öffnet der NABU sein Büro in der Mittelstraße am Freitag, 02.09.2022, ab 16 Uhr und freut sich auf viele Interessierte an seinem neuen Angebot.

„Dieses Mal möchten wir etwas gegen die Wohnungsnot kleiner Vögel tun“, so die Sehnder NABU-Sprecherin Angelika Thomaier. „Deshalb haben wir beschlossen, gegen eine Mindest-Spende von 20 Euro jeweils einen Nistkasten mit Lochdurchmesser 28 oder 32 Millimeter abzugeben.“ Die Kästen sind zuvor von einem NABU-Mitglied fachgerecht selbst hergestellt worden, wobei die erwünschte Spende nur die Materialkosten deckt. Die Nisthilfen werden vom Sehnder NBAU am ersten Freitag im September angeboten.

Dazu gibt es auch eine Liste, die erklärt, für welche Vogelarten die einzelnen Kästen geeignet sind, wie sie befestigt werden sollen und vieles mehr. Die wird an die Spender für die Nistkästen kostenlos mit abgegeben.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.