Lobende Anerkennung für Logistikprüfung in der JVA Sehnde

Lobende Anerkennung für Logistikprüfung in der JVA Sehnde
Zeugnisübergabe Logistik 2022 durch den Ausbilder Harald Schade (li.) an den Gefangenen - Foto: JVA Sehnde/K. Rehse

In der JVA Sehnde hat am Donnerstag, 15.12.2022, eine Zeugnisübergabe An einen Gefangenen stattgefunden, der seine Umschulung Fachkraft für Lagerlogistik als Kammerbester absolviert hat. Der Gefangene hatte die Prüfung mit der Note sehr gut mit 95 Punkten bereits im Sommer 2022 abgeschlossen und nun für seine besonderen Leistungen eine lobende Anerkennung der IHK Hannover erhalten.

Feierliche Übergabe der Urkunde

Seine Urkunde ist ihm gemeinsam mit dem Ausbilder, dem verantwortlichen Koordinator und der Anstaltsleitung überreicht worden. Der Bildungsbeauftragte der JVA Sehnde, Oberlehrer Karsten Rehse, richtete dabei nicht nur lobende Worte an den Absolventen, sondern bedankte sich auch bei den Beteiligten der fachlichen Ausbildung. Der Ausbilder Harald Schade vom bfw–Unternehmen für Bildung hat nach erfolgreichen Jahren im Ausbildungsbereich Logistik damit seine Aufgaben abgegeben und wird sich zukünftig um die Entlassungsvorbereitung und Nachsorge der Gefangenen nach der Entlassung kümmern.

Der stellvertretende Anstaltsleiter Torsten Vehma gratulierte allen Beteiligten und richtete die Worte direkt an den Gefangenen: „Sie haben im Rahmen der Ausbildung tolle Ergebnisse erzielt. Demnächst werden Sie in die Sozialtherapie wechseln und müssen sich dort ganz anderen Anforderungen stellen. Wir wünschen Ihnen auch für diese Phase viel Erfolg und Durchhaltevermögen.“

Ausbildung ist Beitrag zur Resozialisierung

Im Niedersächsischen Justizvollzug werden Gefangene in sozialtherapeutischen Einrichtungen untergebracht, wenn eine Aussicht auf Besserung besteht und die Behandlung zu einer Verringerung der Gefahr für die Allgemeinheit führen kann. Dieses geschieht, wenn sie bereit sind, aktiv an der Behandlung mitzuarbeiten und ihre Einstellungen und Verhaltensweisen zu ändern. Der hervorragende Abschluss dient dabei als Grundstein für eine qualifizierte Beschäftigung nach der Entlassung, besonders in Zeiten des Fachkräftemangels und leistet einen Beitrag zur Resozialisierung.

Die JVA Sehnde ist die größte, modernste Anstalt des Landes Niedersachsens und eine Justizvollzugseinrichtung des geschlossenen Vollzuges für männliche Erwachsene. Im Bereich Logistik werden die Gefangenen in Grundlagen der Logistik und Lagerverwaltung eingearbeitet. Hierzu zählt ebenfalls eine  grundlegende Einführung in den Umgang mit EDV. Zunächst findet diese Maßnahme als halbjährliche Qualifikation Logistik statt, an die sich eine Umschulung zum IHK- geprüften Fachlagerist oder Fachkraft für Lagerlogistik anschließen kann. Weiterhin wird den Gefangenen die Möglichkeit des Erwerbs eines Führerscheins für Flurförderzeuge – Gabelstaplerschein – gegeben.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.