Änderung der Schulbezirkssatzung zum Schuljahr 2023/2024

Änderung der Schulbezirkssatzung zum Schuljahr 2023/2024
Schülerzahl für die Grundschule Breite Straße zu hoch - Logo: GS Breite STraße

Die Stadt Sehnde plant zum Schuljahr 2023/2024 für die beiden Grundschulen im Kernort Sehnde eine Änderung der derzeitigen Schulbezirkssatzung. Auslöser dafür ist die Zahl der Anmeldungen für die Grundschule (GS) Breite Straße, Danach wären an der Schule  fünf 1. Klassen einzurichten. Die Schule leidet jedoch bereits seit längerem an einem knappen Platzangebot und könnte die Anzahl der neuen Klasse nicht verkraften.

Um die Zahl der Schüler mittelfristig an der Schule zu reduzieren, schlägt die Verwaltung vor, den Ort Wassel künftig dem Einzugsbereich der Grundschule Höver zuzuordnen. Ferner soll der Bereich des Gebietes „Papenholz / Trendelkamp“ – also westlich der Bahnstrecke, nördlich der B 65 – der Astrid–Lindgren–Grundschule zugeordnet werden. Hierdurch könnte die Zahl der einzuschulenden Kinder an der GS Breite Straße soweit reduziert werden , dass nur vier Klassen an der Grundschule Breite Straße gebildet werden müssen.

Fachausschuss hat zwei Vorschläge unterstützt

Der Fachausschuss Schule, Sport, Kultur, Soziales hat in seiner Sitzung am Dienstag, 06.12.2022, über den Vorschlag der Verwaltung beraten.

Der Fachausschuss hat die Änderung für den Ort Wassel allerdings nicht empfohlen. Hauptargument war die fehlende Busanbindung zur neuen Schule. Zwar hat die Region Hannover, als Trägerin der Schülerbeförderung, die Erweiterung ihres Liniennetzes zu einem späteren Zeitpunkt in Aussicht gestellt, kurzfristig müsste aber die Stadt als Schulträgerin ein entsprechendes Angebot auf eigene Kosten organisieren.

Die Verlagerung des Bereiches „Papenholz / Trendelkamp“ an die Astrid – Lindgren – Schule wurde mitgetragen.

Noch Unwägbarkeiten

Ob dies am Ende ausreicht, um nur vier Klassen an der GS Breite Straße bilden zu müssen, kann derzeit von der Verwaltung nicht sicher gesagt werden. Zum einen ist in den Anmeldungen noch ein hoher Anteil von sogenannten „Flexikindern“ enthalten. Diese Kinder, die im Zeitraum 01.07. bis 30.09. das 6. Lebensjahr vollenden, können sich bis zum 01.05.2023 zum Schulbesuch im darauf folgenden Kalenderjahr entscheiden.
Zum anderen haben Eltern, die in einem Schulbezirk ohne Ganztagsangebot leben, nach dem Niedersächsischen Schulgesetz die Möglichkeit, ihr Kind ungeachtet bestehender Schulbezirke an einer Ganztagsschule des gleichen Schulträgers anzumelden. Auch hier kann nicht gesagt werden, ob und wieviele Eltern von dieser Sonderregelung Gebrauch machen.

Entscheidung nächste Woche

Die abschließende Entscheidung über die Schulbezirksänderung trifft der Rat der Stadt Sehnde in seiner Sitzung am 22.12.2022. Sollte der Rat der Empfehlung des Fachausschusses folgen, werden die Eltern Anfang des Jahres angeschrieben und auf die geänderten Schulbezirke hingewiesen. Die Anmeldungen für das Schuljahr 2023/2024 sind nämlich bereits erfolgt, eine Neuordnung ist jedoch noch möglich.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.