Gib uns deine Stimme: Kinder- und Jugendbeirat Sehnde stellt Kandidaten vor

Gib uns deine Stimme: Kinder- und Jugendbeirat Sehnde stellt Kandidaten vor
DIe Kandidaten Tom Ohnesorg (1), Amelie Soehle (2), Ole Petersen (3), Juliana Werner (4) und Lara Reinsch (5) stehen zur Wahl - Foto: JPH/Stadt Sehnde
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

„Mitreden – Mitmachen – Mitgestalten: Sehnde braucht Dich und Deine Ideen“, diesem Aufruf sind Jugendliche gefolgt und haben sich zur Wahl für den ersten Sehnder Kinder- und Jugendbeirat (kurz KiJuBe) aufstellen lassen. Doch wer sind diese hoch motivierten jungen Menschen, die Lust darauf haben, sich mit kinder- und jugendrelevanten Themen in unserer Stadt auseinanderzusetzen? Fünf Kandidaten für die Wahl zum Beirat stellen sich der Öffentlichkeit vor.

Amelie Söhle (13) will, dass Kinder und Jugendliche von Politikern gehört werden. Sie sieht im KiJuBe einen Weg, die Interessen junger Menschen nicht nur zu kommunizieren, sondern diese auch zu verwirklichen.

Juliana Werner (13) interessiert sich bereits jetzt für die Politik. Was liegt da näher, als sich direkt politisch zu engagieren? Sie möchte sich in den Dienst der jungen Menschen stellen und deren Wünsche und Interessen vertreten. Dazu gehört es für sie, auf Fragen und Probleme gemeinsame Antworten und Lösungen zu finden.

Lara Katharina Reinsch (13) freut sich bereits jetzt auf den Austausch zwischen Jung und Alt. Sie findet, dass Themen zu Gunsten aller Beteiligten diskutiert werden müssen – und das auch aus der Sicht der Jugendlichen. Aktiv an Entscheidungen die junge Menschen betreffen mitwirken, das treibt Lara an.

Ole Petersen (13) sieht die Möglichkeit, durch die Arbeit im KiJuBe, Veränderungen zu Gunsten der jungen Menschen zu bewirken. Eine bisher einmalige Chance in Sehnde, die ergriffen werden sollte. Ole brennt für Projekte, ob Sport oder Spende; aber noch mehr brennt er für den KiJuBe.

Tom Ohnesorge (15) hat ganz konkrete Vorstellungen darüber, welches Thema als erstes im KiJuBe behandelt werden muss: mehr Angebote für Jugendliche. Tom möchte aber nicht nur seine Ideen einbringen. Er möchte eine Stimme für Kinder und Jugendliche aus Sehnde sein. Die Wahl zum ersten Sehnder Kinder- und Jugendbeirat findet vom 10. bis zum 12. Oktober statt. Aufgerufen zur Wahl sind alle Sehnder Kinder und Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren. Wahllokale werden sowohl in der KGS Sehnde als auch im Kinder- und Jugendtreff eingerichtet. Bei Verhinderung – wie Klassenfahrt oder Krankheit – kann auf Antrag per Briefwahl gewählt werden. Der Antrag ist bis spätestens eine Woche vor dem ersten Wahltag im Kinder- und Jugendtreff abzugeben. Gewählt werden bis zu fünf Vertreter der Sehnder Jugendlichen.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.