Innenstadtkonzept „Neue Mitte Sehnde“: Stadt stellt Planung der Öffentlichkeit vor

Innenstadtkonzept „Neue Mitte Sehnde“: Stadt stellt Planung der Öffentlichkeit vor
Der Marktplatz ist ein zentraler Punkt in der Planung - Foto: JPH

Das Innenstadtkonzept für den Ortskern Sehnde – genannt „Neue Mitte Sehnde“ – liegt nun vor. Die Fachplaner vom Büro Planerzirkel aus Hildesheim sowie des Verkehrsplanungsbüros Zacharias aus Hannover werden den Sehnder Bürgern die planerischen Visionen für die „Neue Mitte Sehnde“ vorstellen.

Hierzu lädt die Stadtverwaltung alle Sehnder herzlich ein für Freitag, 27.01.2023, um 16 Uhr in den Ratssaal des Rathauses von Sehnde an der Nordstraße 19 ein. Der Vortrag dauert etwa bis 18 Uhr und schließt mit einem Workshop ab.

Die neue Mitte ein Jahr in Planung

Den Auftakt dieser Veranstaltungsreihe bildete ein Ideenworkshop im März 2022. Weitergeführt wurde die Beteiligung der Öffentlichkeit beim Bergfest im August 2022. Mit der Veranstaltung am 27.01.2023 setzt die Stadtverwaltung Sehnde den Bürgerdialog zum Innenstadtkonzept fort. Es wird an diesem Nachmittag Raum für vertiefende Fragen zu den Inhalten des Konzeptes geben. Außerdem haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich an der Diskussion des Ideenpaketes für die Neue Mitte zu beteiligen. Ziel ist die Entwicklung eines Aktionsplans für die zukünftigen Planungsaktivitäten im Ortskern. Die Mitwirkenden werden aufgerufen, die wichtigsten Handlungsschwerpunkte zu priorisieren.

Workshop liefert weitere Ideen

Der Sehnder Bahnhof soll in die Planungen einbezogen werden, ebenso wie die Drösewiese – Foto: JPH

Die Ergebnisse dieses Planungsworkshops fließen direkt in die politischen Beratungen ein. Angestrebt wird eine Vorberatung im Fachausschuss Stadtentwicklung und Umwelt dann wieder am 07.02.2023 und die Entscheidung im Rat der Stadt Sehnde soll am 16.02.2023 fallen.

Das Innenstadtkonzept „Neue Mitte Sehnde“ ist ein Einzelprojekt im Rahmen des Sofortprogramms „Perspektive lnnenstadt!“. Mit dem Förderprogramm unterstützt das Land Niedersachsen die Städte und Gemeinden bei der Bewältigung der Pandemiefolgen in den Innenstädten, finanziert durch REACT-EU-Mittel als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.