Freie Bahn für eine entspannte Einkaufstour in der autofreien Innenstadt: VOS in Burgdorf

Freie Bahn für eine entspannte Einkaufstour in der autofreien Innenstadt: VOS in Burgdorf
Der 44. Burgdorfer Kunstmarkt steht an - Foto: Stadtmarketing Burgdorf
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Ein attraktives Veranstaltungsprogramm präsentiert das Stadtmarketing Burgdorf (SMB) zum dritten Verkaufsoffenen Sonntag (VOS) in diesem Jahr am 4. September. Über 40 Geschäfte und Unternehmen laden von 13 bis 18 Uhr zum entspannten Einkaufsbummel ein. Weitere Höhepunkte sind der 44. Kunstmarkt auf dem Spittaplatz und die Kunstmeile in der City mit Ausstellungen im Stadtmuseum, in der KulturWerkStadt und in der Magdalenenkapelle.  Auch für die Unterhaltung der jüngsten Besucher ist bestens gesorgt. In der Poststraße steht ein Kinderkarussell und bietet den ganzen Nachmittag die Gelegenheit zum Mitfahren. Wer Spaß an der Bewegung hat, kann sich auf der Riesen-Hindernisbahn in der oberen Marktstraße austoben. Durch die Hannoversche Neustadt zieht ein Drehorgelspieler mit seinem Instrument.

Kunstmarkt und Kunstmeile

Beim 44. Burgdorfer Kunstmarkt, den der VVV von 12 bis 18 Uhr auf dem Spittaplatz präsentiert, zeigen über 50 Aussteller einen Querschnitt durch das große Spektrum künstlerischer Gestaltungsmöglichkeiten. Die Kunsthandwerker lassen sich dabei „live“ bei der Arbeit über die Schulter schauen. Handwerkliches Können und kreative Phantasie vereinen sich zu facettenreichen Kunstideen, die aus dem Rahmen fallen und begeistern. Wer Freude am Kunsthandwerk hat, sollte sich Zeit für einen ausgedehnten Gang über den Spittaplatz nehmen. Das Angebot ist sehr vielfältig: Airbrush-Tattoos, Acrylmalerei, handgearbeitete Babykleidung, Buchbindearbeiten, Drechselarbeiten, Genähtes, Holz- und Keramikarbeiten, Kissen, Kleidung, Kränze, Kreuzstichbilder, Malerei, Moostiere, Patchworkarbeiten, Pferdehaarschmuck, Puppen, Schmuckkreationen in unterschiedlichsten Ausführungen und aus ausgefallenen Materialien, Seidentücher, Seifen,  Serviettentechnik, Strickwaren, Taschen, Tische,  Windspiele und vieles mehr.  Kinder haben die Gelegenheit,   bei einer Mitmachaktion die Kunst des Filzens kennenzulernen.

Die Chance nutzen und die Uli Stein-Ausstellung besuchen – Foto: Stadtmarketing Burgdorf

Zur Kunstmeile in der City gehört eine Reihe von interessanten Ausstellungen. Scena – der Kulturverein im VVV – lädt in der Magdalenenkapelle an der Hochbrücke zum Besuch der Ausstellung „Retrospektive“ mit Werke der Malerin Hildegard Mahn ein. Im Stadtmuseum in der Schmiedestraße 6 zeigen der VVV, der Förderverein Stadtmuseum und die Stadt Burgdorf die große Uli Stein-Schau. Die Besucher sehen einen Querschnitt durch das umfangreiche Schaffen von Deutschlands Top-Cartoonisten. Neben zahlreichen Cartoons, in denen unter anderem Mäuse, Schweine, Pinguine, Katzen, Hunde, Frösche und Geier im Mittelpunkt stehen, sind Ideenskizzen, Vorzeichnungen und Kuriositäten sowie Bücher und Fanartikel aus der Feder Uli Steins zu sehen.  Lohnenswert ist zudem ein Besuch des Uli Stein-Fanshops im Stadtmuseum.

In der KulturWerkStadt in der Poststraße 2 lenkt die Ausstellung „An Tagen wie diesen – Augenblicke der Burgdorfer Stadtgeschichte“ mit informativen Schautafeln und zahlreichen Exponaten die Aufmerksamkeit auf besondere Momente und Ereignisse der Stadtgeschichte. Sie liefen mehrheitlich innerhalb eines einzigen Tages ab und erwarben sich trotzdem einen dauerhaften Platz in den Annalen der Stadt.  Die in der Schau vorgestellten Ereignisse haben eine chronologische Bandbreite,  die vom Jahr 1899 bis zum 2018 reicht.

Individuelle und kompetente Beratung

Stöbern, kaufen, informieren: VOS in Burgdorf – Foto: Stadtmarketing Burgdorf

Der aktuelle VOS bietet die Gelegenheit, durch das spätsommerliche Burgdorf zu flanieren und sich auf einen entspannten Einkauf einzustellen.  Beim Schlendern durch die Straßen und Geschäfte können abseits von Hektik und Stress in aller Ruhe die vielen guten Angebote in Augenschein genommen werden.  Jeder Kunde profitiert davon, dass anders als im Internet die Ware auch angefasst und auf ihre Eignung geprüft werden kann.  Individuelle und kompetente Beratung durch qualifiziertes Personal ist im vor allem inhabergeführten Burgdorfer Fachhandel nach wie vor selbstverständlich und bleibt unersetzbar.  Nicht versäumt werden sollte es,  einen angenehmen Nachmittag in einem der Restaurants oder Cafés gemütlich ausklingen zu lassen oder dort schon vorher einen Zwischenstopp einzulegen. Wer sich schon vorab über die Vielfalt der Angebote informieren möchte,  sollte den neuen Digitalen Marktplatz nutzen.

Umfangreiche Parkmöglichkeiten

Das Veranstaltungsgebiet in der City – von Marktstraße über Poststraße bis zum Spittaplatz – ist von 8 bis 20 Uhr für den Verkehr gesperrt. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Schützenplatz, auf dem Pferdemarktplatz am Kleinen Brückendamm, im Parkhaus am Bahnhof, auf und unter der Hochbrücke sowie auf der Hannoverschen Neustadt.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.