Der Berg ruft – und wird heute erhört

Der Berg ruft – und wird heute erhört
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Wie auch in den vergangenen Jahren teilt sich das Bergfest in einen kostenpflichtigen Sonnabend mit Livemusik und einen offenen Familiensonntag mit buntem Programm und ehrenamtlichem Engagement. Nach der Eröffnung am Sonnabend um 18 Uhr folgt zur Einstimmung ein Warmup mit DJ Engin und danach spielen die Livebands Jetlags und Bäm im Wechsel bis Sonntag früh 1.30 Uhr.

Der Familiensonntag : Das Programm am Familiensonntag beginnt um 10 Uhr mit dem ökumenischen Gottesdienst und geht bis 18 Uhr. Rund 40 Vereine, Institutionen, Unternehmen und Verbände sorgen für ein buntes und vielfältiges Programm.

Bis zuletzt wurde eifrig aufgebaut für die Sonnabendparty – Foto: Stadt Sehnde

Es gibt Fahrgeschäfte, Hüpfburgen, Kinderschminken und Geschicklichkeitsspiele. Oldtimer mit zwei und mit vier Rädern werden zu bestaunen sein. Vereine und Verbände bieten ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein. Die Bundesmarine, die Hörregion, die Pferdestaffel der Polizei und die Hundestaffel des DRK sind mit dabei. Auf der Bühne und auf der Tanzfläche gibt es Musik, Gesang, Tanz und Vorführungen. Dabei sein werden Alphornbläser, das TVE Blasorchester, die Tanzschule und viele andere Gruppen und Vereine.

Die Eintrittskarten für den Partysonnabend kosten 18 Euro an der Abendkasse. Der Eintritt für Kinder bis zwölf Jahren ist frei.

Die Busse fahren an diesem Wochenende am Sonnabend, 27.08.2022, von 16.30 bis gegen 2.30 Uhr, sodass ausreichend Zeit für eine Party besteht. Am Sonntag, 28.08.2022, startet der Busverkehr bereits um 9 Uhr morgens und geht bis 19.30 Uhr. Die Fahrzeit beträgt vier Minuten, insgesamt sind fünf Busse eingesetzt. Aber niemand muss befürchten, nicht mehr vom Berg zu kommen: sichergestellt ist, dass keiner auf dem Gipfel gelassen wird. Leider fährt kein Shuttle aus der Stadt zum Kalimanscharo, aber es gibt genug Abstellplätze für Autos, Fahrräder und andere Fahrzeuge. Auch der Sprinti ist unterwegs.

Viel zu sehen, auszuprobieren und mitzumachen gibt es dann am Sonntag – Foto: Stadt Sehnde

Rund 40 Aussteller erwarten die Familien am Sonntag. Während für Sonnabend 4060 Karten im Vorverkauf ausgegeben wurden – und weitere an der Abendkasse verfügbar sind – erwarten die Veranstalter am Sonntag rund 18.000 Besucher über den Tag verteilt. Nach dem letzten Bergfest 2016 ist dieses Mal Großes angesagt: so wird der Heinckelclub zwischen 12 und 15 Uhr den Berg mit den historischen Fahrzeugen erklimmen, ebenso wie der Oldtimerclub aus Wirringen. Die Polizeireiterstaffel hat für beide Tage vier Pferde mit ihren Reitern abgestellt,  das Polizei-Infomobil ist vertreten und die Feuerwehr informiert über die Jugend- und Kinderfeuerwehren der Stadt. Daneben wird es ein Programm geben, dass sich sehen lassen kann: 13 Uhr werden beispielsweise Alphörner den Berg beschallen, die Tanzschule „Wir tanzen“, mehrfacher Gewinner bei Deutschen Meisterschaften, führt ihre Gruppen ab 14 Uhr vor und das Blasorchester des TVE Sehnde folgt. Ab 17.30 Uhr übernimmt DJ Chris van Luis die Regie auf dem Festplatz.

Es gibt – außer vielleicht einem starken Orkan – also keinen Grund, zuhause zu bleiben. Und ein Orkan – der ist ja nicht angekündigt -, sondern eher moderate Temperaturen.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.