200 Kinder beim Zukunftstag im Erlebnis-Zoo Hannover

29. März 2019 @

Ein Gewusel wie in einem (kleinen) Ameisenstaat! 200 Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis 10 bekamen beim gestrigen Zukunftstag im Erlebnis-Zoo Hannover einen Einblick in die vielen verschiedenen Arbeitsbereiche im Zoo. In Kleingruppen ging es treppauf, treppab, von Yukon Bay auf Meyers Hof, vom Sambesi ins Outback durch die Bereiche Tierpflege, Technik, Gastronomie, Marketing, Merchandising, Vertrieb, Verwaltung. Das rund 450-köpfige Zoo-Team stellte seine unterschiedlichsten Berufe und sein gemeinsames Ziel vor: Menschen für Tiere zu begeistern.

200 Kinder haben den Zukunftstag im Zoo verbracht – Foto: Zoo Hannover

Hat funktioniert: Am Ende des Tages waren die Kinder tierisch beeindruckt. Auf den Punkt gebracht: „Cool!“ staunte Karla (9) nach dem Besuch bei den Robben, Pinguinen und Eisbären. „Spannend“, fand Elisabeth (13), was so alles zu einem Zoo gehört – denn das hatte keiner erwartet. Aufgrund der großen Nachfrage hatte der Erlebnis-Zoo die Plätze für die Teilnahme am „ZuZoo“ erstmalig von 40 auf 200 Kinder erhöht. „Wir finden es einfach toll, dass sich so viele Kinder für Zoo, Tiere und Artenschutz interessieren, dass wir möglichst vielen diesen tieferen Einblick ermöglichen möchten“, so Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff.

Und so wuselten die Kleingruppen mit erfahrenen Scouts durch den Zoo, trafen auf die weiblichen und männlichen Köche, Kassierer, Verkäufer, Tierpfleger, Biologen und Zoologen, Tierärzte, Juristen, Diplom-Betriebswirte, Servicekräfte, Reinigungsspezialisten, Restaurantfachkräfte, Gelatière, Gärtner, Marketingfachkräfte, Architekten und Elektriker, die sich alle um das Wohl von den rund 2000 tierischen Kollegen von A wie Antilope bis Z wie Zebrafink und um das Wohl der rund 1,1 Millionen Besucher jährlich kümmern.

Eine Brücke bildeten die Kinder für den Nasenbär Suelita – Foto: Zoo Hannover

In der Showarena kamen die 200 schließlich wieder zusammen und erlebten gemeinsam die Tiershow, bevor sie selbst dann „mitarbeiten“ konnten und eine Rückenbrücke für Nasenbär Suelita bildeten. Ein tierisches Erlebnis!

Beim Zukunftstag präsentierte der Erlebnis-Zoo den Schülerinnen und Schülern das gesamte moderne Unternehmen Zoo, in dem es neben den Ausbildungsplätzen in der Tierpflege auch Plätze in kaufmännischen, technischen und gastronomischen Berufen gibt.  Zurzeit lernen dort insgesamt 25 Auszubildende in den Bereichen Technik (3), Tierpflege (9), Gärtnerei (3), Vertrieb/Marketing (1) und Gastronomie (9).

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.