Weitere Haftbefehle zur Ferienzeit am Flughafen Hannover vollstreckt

Weitere Haftbefehle zur Ferienzeit am Flughafen Hannover vollstreckt
Festnahme am Flughafen Hannover - Foto: JPH

Die Beamten der Bundespolizei sind in der Nacht von Mittwoch, 26.10.2022, auf Donnerstag, 27.10.2022, erneut bei Haftbefehlen fündig geworden. Sie haben weitere zwei Haftbefehle am Flughafen Hannover vollstreckt.

Dass eine Trunkenheitsfahrt teuer werden kann, musste ein 23-jähriger Deutscher bei seiner Rückkehr aus Erbil erfahren. Da er seine Strafe wegen Trunkenheit im Straßenverkehr in Tateinheit mit Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Beleidigung nicht gezahlt hatte, wurde er durch die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Oder per Haftbefehl gesucht. Nach diesem Schuldspruch hätte er 95 Tage in einer Justizvollzugsanstalt verbringen müssen – oder die Kosten des Verfahrens mit 1.589,50 Euro bezahlen müssen. Da der Mann die Strafe bei den Beamten vor Ort begleichen konnte, durfte er seine Reise nach Hause fortsetzen.

Nach Hurghada wollte ein 62-jähriger Deutscher in den Urlaub fliegen. Die Staatsanwaltschaft Gera hatte aber einen Vollstreckungshaftbefehl gegen den Mann erlassen. Wegen einer Ordnungswidrigkeit war er zu einer Haftstrafe von acht Tagen oder ersatzweise 80 Euro zuzüglich der Gebühren verurteilt worden. Damit der Urlaubsflieger nicht ohne ihn startet, beglich der Mann die 121,50 Euro bei der Bundespolizei und konnte seine Urlaubsreise antreten.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.