Schwerer Verkehrsunfall auf der B 65 zwischen Mehrum und Schwicheldt

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 65 zwischen Mehrum und Schwicheldt
Beim Unfallort auf der B 65 landete der Rettungshubschrauber - Foto: S. Haupt/FFw Hohenhameln

Die Ortswehren Mehrum und Hohenhameln sind am Freitagnachmittag, 20. Januar 2023, um 14.38 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Mehrum und Schwicheldt auf der B 65 alarmiert worden.

Ein 59-jähriger Seat Fahrer aus der Region Hannover ist die B 65 vom Kreisel kommend in Richtung Mehrum gefahren. Dabei kam er aus noch unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Mit der Beifahrerseite streifte der Seat einen Baum, ehe dieser mit der Fahrerseite zirka 30 Meter weiter an einem weiteren Baum stehen blieb. Dabei wurde der Fahrer im Wagen eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber mit einem Notarzt war aufgrund der Lageschilderung ebenfalls angefordert worden. Dem Rettungsdienst und dem Notarzt von Rettungshubschrauber Christoph 30 gelang es gemeinsam, den 59-Jährigen aus dem Wagen ohne hydraulisches Gerät vor Eintreffen des Rüstwagens zu befreien. Dabei stellten sich die Verletzungen des Fahrers als nicht lebensbedrohlich heraus. Leicht verletzt kam der 59-Jährige dann mit dem Rettungswagen in eine Klinik.

Die Feuerwehr zog den Wagen aus dem Greaben – Foto: S. Haupt/FFw Hohenhameln

Die Feuerwehren sicherten die Einsatzstelle mit einer Vollsperrung ab, zogen den Seat mit der Seilwinde des Rüstwagens zurück auf die Fahrbahn, streuten auslaufende Betriebsstoffe ab, trennten die Batterie vom Fahrzeug und reinigten die Fahrbahn. Der Einsatz für die Feuerwehren wurde nach einer Stunde beendet.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Mehrum und Hohenhameln mit 32 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen, der Gemeindebrandmeister, zwei Polizeistreifen, ein Notarzt mit Rettungshubschrauber sowie ein RTW.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.