Polizei sucht weiterhin nach vermisster Marion P.

Die Polizei Hannover bittet die Bevölkerung erneut um Mithilfe bei der Suche nach der minderjährigen Marion Francoise Sandra P. Die mittlerweile 17-Jährige verließ am Montagabend, 03.08.2020, die elterliche Wohnung im hannoverschen Stadtteil List. Sie hatte nur wenige persönliche Gegenstände und eine geringe Geldsumme dabei.

Auch fast ein Jahr nach ihrem Verschwinden ergaben die Ermittlungen der Kriminalpolizei Hannover und die Befragung von Freunden und Bekannten der Jugendlichen keine relevanten Hinweise auf ihren Verbleib. Zeugen meldeten sich auf eine erste Öffentlichkeitsfahndung und führten die Ermittlungen in das Rotlichtmilieu Hannovers. Hier endete jedoch ihre Spur.

Bis heute gibt es trotz der Spuren und Hinweise keinen Anhaltspunkt auf ihren Aufenthaltsort. Natürlich wurden und werden Hinweise und Spuren zu dem in Rede stehenden Aspekt „Loverboy“ seitens der Kriminalpolizei betrachtet und bewertet. Konkrete Beweise zu einem solchen Hintergrund als Ursache des Verschwindens liegen der Polizei derzeit jedoch nicht vor.

Die Gesuchte ist etwa 1,75 Meter groß und schlank. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie lange dunkle Haare und eine feste Zahnspange. Auffällig ist ein Muttermal auf der linken Wange. Zeugen, die Marion P. gesehen haben oder Hinweise zu ihrem Verschwinden sowie möglichen Kontaktpersonen geben können, werden gebeten, sich beim Zentralen Kriminaldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.