Mutmaßliche Brandstiftung in Lehrter Gymnasium

Mutmaßliche Brandstiftung in Lehrter Gymnasium
Brand war vermutlich gelegt worden - Foto: JPH
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Im Lehrter Gymnasium ist am Montagvormittag, 22.08.2022, gegen 11 Uhr ein Brand entdeckt worden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist das Feuer durch bislang unbekannte Täter vorsätzlich gelegt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen des Kriminaldauerdienstes in Hannover brannte es im zweiten Obergeschoss des Lehrter Gymnasium in der Burgdorfer Straße nach einer mutmaßlich vorsätzlichen Brandstiftung. Das Feuer wurde etwa gegen 11.05 Uhr vom Hausmeister des Gymnasiums festgestellt. Die sofort alarmierten Einsatzkräfte erkundeten den Bereich mit einem Trupp unter Atemschutz und stellten eine erloschene Brandspur im Flur fest. Danach wurde das betroffenen Geschoss druckbelüftet. Neue Brandschutztüren verhinderten schwerere Schäden. Personenschäden gab es nicht.

Für den Zeitraum der Löschmaßnahmen wurde die Fahrbahn der Burgdorfer Straße kurzzeitig gesperrt. Es kam zu geringen Beeinträchtigungen des Individualverkehrs. Der Gesamtschaden konnte bislang von den Einsatzkräften noch nicht beziffert werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Lehrte mit 29 Einsatzkräften, Ahlten, Aligse und Steinwedel und die ELO mit sieben Fahrzeugen sowie die Polizei und der Rettungsdienst.

in Zeugen, die Hinweise zu dem Sachverhalt oder verdächtigen Personen geben können, werden dringend gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.