LKW-Fahrer auf der A 2 bei Unfall tödlich verletzt, zwei leichter Verletzte

LKW-Fahrer auf der A 2 bei Unfall tödlich verletzt, zwei leichter Verletzte
In die umgekippte Zugmaschine fuhr ein zweiter LKW - Foto: FFw Lehrte
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Auf der A 2 sind am frühen Montagmorgen, 01.08.2022, zwei Lastzüge mit Anhängern und ein Reisebus zusammengestoßen. Ein 31-jähriger Lastweagenfahrer wurde so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb.

Der 31-Jährige aus Garbsen befuhr mit seinem Gespann gegen 4 Uhr morgens die A 2 in Richtung Berlin. Zwischen den Anschlussstellen Lehrte-Ost und Hämelerwald kam er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Grünstreifen. Er lenkte nach links ein und fuhr quer über alle drei Fahrstreifen der Autobahn, bis er mit der Mittelschutzplanke kollidierte.

Anschließend löste sich der Anhänger von der Zugmaschine und beide kippte mitten auf der Autobahn auf die Seite. Ein nachfolgender 64-Jähriger kam mit seinem Lastzug nicht rechtzeitig bremsen und fuhr in das Führerhaus des umgekippten Lasters. Ein ebenfalls dahinter fahrender leerer Reisebus fuhr in den umgekippten Anhänger.

In den ebenfalls umgekippten Anhänger fuhr ein leerer Reisebus – Foto: FFw Lehrte

Der 31-Jährige wurde durch den Zusammenstoß mit dem nachfolgenden Lastzug in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr aus Lehrte musste der Fahrer des Sattelzuges mit Spreizer, Rettungsstempel und Schere aus dem Führerhaus befreit werden. Es galt, die Einklemmung zu lösen und die Person aus dem Führerhaus zu holen. Seine Verletzungen waren aber so schwer, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der zweite beteiligte Sattelzug war von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben gekippt. Der Fahrer wurde leicht verletzt, konnte sich aber selbst befreien und wurde bei Eintreffen der Feuerwehr bereits durch den Rettungsdienst versorgt. Parallel zu den technischen Rettungsmaßnahmen wurde der Brandschutz sichergestellt, das Batteriemanagement an allen beteiligten Fahrzeugen vorgenommen und auslaufende Betriebsstoffe mit Ölbinder abgestreut. Der 64-jährige Lastwagenfahrer wurde leicht verletzt, der 58 Jahre alte Fahrer des Reisebusses trug ebenfalls nur leichte Verletzungen davon. Während der Rettungsmaßnahmen und der folgenden Unfallaufnahme wurde die A 2 in Richtung Berlin voll gesperrt. Erst am Abend wurde die Fahrbahn wieder vollständig für den Verkehr freigegeben.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.