Fahrzeug verliert auf der A 7 Teile eines Grills

Fahrzeug verliert auf der A 7 Teile eines Grills
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Verlorene Ladung hat am Sonntag, 28.08.2022, auf der A 7 einen Verkehrsunfall ausgelöst. Ein Personenwagen mit Anhänger verlor bei Altwarmbüchen in Fahrtrichtung Hamburg Teile eines Alu-Grills. Mit diesem Gegenstand kollidierte ein nachfolgender Wagen mit Wohnanhänger. Bei der Kollision zwischen den Anschlussstellen Altwarmbüchen und Großburgwedel wurde der Anhänger beschädigt, verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei verlor das Gespann am Sonntag gegen 13 Uhr Teile eines Alu-Grills, der auf dem Anhänger geladen war. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer mussten stark ausweichen, um einen Zusammenprall mit der verlorenen Ladung zu verhindern. Einem 38-Jährigen am Steuer eines Renault Megane mit einem Wohnanhänger im Schlepptau gelang dies jedoch nicht. Durch die Teile wurde der Reifen des Anhängers beschädigt.

Wenig später konnten Zeugen einen Personenwagen mit Anhänger, beladen mit einem Grill, auf dem Seitenstreifen feststellen. Dessen Fahrer setzte seine Fahrt jedoch fort, obwohl er durch die Zeugen durch Zuwinken auf das Geschehen aufmerksam gemacht wurde. Der mutmaßliche Fahrer konnte später ermittelt werden. Bei ihm handelt es sich um einen 62-Jährigen aus der Region Hannover. Die Autobahnpolizei hat Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die gesehen haben, wie ein Metallteil von einem Anhänger auf die Autobahn gefallen ist und dieses Fahrzeug beschreiben können. Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei in Garbsen unter der Telefonnummer 0511/109-89 30 zu melden.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.