Unfall auf der B 443

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Zu einem schweren Unfall auf der B 443 ist es am Dienstag, 26.01.2021, gekommen. Die Rettungsmaßnahmen wurden inzwischen abgeschlossen, die Fahrzeuge abgeschleppt und die B 443 gegen 13.30 Uhr zwischen Sehnde und Lehrte wieder geöffnet. Zwei Prsonen kamen leicht verletzt nach Erstversorgung im RTW ins Krankenhaus.

Zwei Autos trafen sich auf der B 443 – Foto: JPH

Um etwa 12.30 Uhr ereignete sich auf der B 443 ein schwerer Unfall. Dabei wurde eine Person leicht eingeklemmt. Aus bisher ungeklärter Ursache waren zwei schwarze Fahrzeuge, ein Ford C Max und ein VW Golf,  zusammengestoßen und in den Seitenstreifen am Radweg geschleudert worden. Durch den Aufprall wurde die 60-jährige Fordfahrerin leicht eingeklemmt, woraufhin die Feuerwehren aus Sehnde und Ilten alarmiert wurden. Sie befreiten die eingeklemmte Frau mit einem Halligantool und einem hydraulischen Spreizer. „Die Person war ansprechbar und wir mussten zur Rettung nur die Tür öffnen“, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr vor Ort. Die 28-jährige Golffahrerin und die 60-Jährige wurden von zwei Notärzten versorgt und danach abtransportiert.

Auch ein Rettungshubschrauber mit einem Notarzt war gelandet. Die Feuerwehr übernahm nach dem Abklemmen der Batterien der beiden Unfallfahrzeuge den Brandschutz. Die Unfallspezialisten der Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen, eine Angabe zur Unfallursache gibt es derzeit ebensowenig wie eine Angabe zur Schadenshöhe.

Im Einsatz sind rund 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen, drei Streifen der Polizei, der Rettungshubschrauber und ein RTW.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.