Bundespolizei stellt Betäubungsmittel und Geld am Hauptbahnhof sicher

Bundespolizei stellt Betäubungsmittel und Geld am Hauptbahnhof sicher
Polizisten hatten den richtigen Riecher - Foto: JPH

Durch den eigenartigen Geruch machte der Mann am Sonnabend, 12.11.2022, gegen 22 Uhr, im Hauptbahnhof Hannover auf sich aufmerksam. Der veranlasste nämlich Zivilfahnder der Bundespolizei den 29-Jährigen zu überprüfen.

Sie hatten damit offenbar den richtigen „Riecher“: In einer Umhängetasche des Berliners fanden sie etwas mehr als 33 Gramm einer Marihuana-Tabak-Mischung, in seiner Reisetasche knapp 260 Gramm Marihuana sowie 5.400 Euro Bargeld in szenetypischer Stückelung. Auch verschreibungspflichtige Medikamente, die unter das Arzneimittelgesetz fallen, wurden aufgefunden. Und danach alles beschlagnahmt.

Der gebürtige Hildesheimer muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungs- und Arzneimittelgesetz verantworten. Die beschlagnahmten Drogen und das Geld übernahm zuständigkeitshalber die Landespolizei.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.