Brand an der B 443 zerstört historisches Fahrzeug

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Zu einem Fahrzeugbrand an der B 443 vor der Eisenbahnbrücke zwischen Sehnde und Lehrte ist die Sehnder Feuerwehr am Freitag, 04.12.2020, um 15.52 Uhr alarmiert worden. Ausgelöst hatte den Einsatz die Polizei, die bereits vor Ort war. Auf einem abzweigenden Feldweg stand ein Oldtimer in Vollbrand. Das Ende der Löscharbeiten war dann gegen 16.30 Uhr. Über die Schadenshöhe liegen keine Informationen vor. Verletzt wurde niemand.

Als die Feuerwehr eintraf, stand der Wagen in Vollbrand – Foto: JPH

Gegen 15.30 Uhr ist der Besitzer des Oldtimers – ein Ferrari Replica aus den USA der Marke McBurnie Spider mit dem Baujahr 1974 in schwarz und bekannt aus Miami Vice – in Richtung Sehnde gefahren. Der Wagen war nach Angaben seines Besitzers erst ein Jahr zuvor nach langer Suche aus den USA nach Deutschland importiert worden – und hatte heute einen Wert von rund 50 000 Euro. „Als ich hinter der Brücke war, roch es aus der Heizung und Rauch kam aus der Lüftung“, so der Besitzer. „Ich fuhr an die Seite und da war auch schon die Polizei, die das auch beobachtet hatte. Als der Wagen stand, kamen Flammen aus dem vorderen Teil.“ Der Fahrer konnte den Wagen verlassen, während die Polizei die Feuerwehr rief.

Zum Schluss wurde der Wagen mit Schaum abgedeckt – Foto: JPH

Die rückte mit dem Löschgruppenfahrzeug und dem Tanklöschfahrzeug an und bekämpfte den Brand mit einem Angriffstrupp unter Atemschutz. Nachdem der Innenbereich des Cabrios gelöscht war, musste die Motorhaube mit einem Halligan Tool aufgebrochen werden, da die Verriegelung und wesentliche Teile der Haube wohl wegen der Hitze miteinander verklebt oder verschweißt waren. Dann wurden der Innenraum und der Motorraum noch mit Schaum abgedeckt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Die vermutet, dass der Brand durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde. Während des Einsatzes war die B 443 für rund 30 Minuten voll gesperrt, danach wurde der Verkehr zunächst einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeführt.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Sehnde mit rund 10 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen sowie drei Streifenwagen der Polizei.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.