Weihnachtsbäume im und vor dem Rathaus geben Hoffnung

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Aufgrund der Corona-bedingten Hygieneregeln und Vorsichtsmaßnahmen gab es in diesem Jahr  kein öffentliches Weihnachtsbaumschmücken oder öffentliches Aufstellen vor und im Rathaus. Nichtsdestotrotz blieb die Stadtverwaltung der Tradition der beiden Weihnachtsbäume und des Baumschmückens im Rathaus treu. Die Bäume, die in diesem Jahr auch als Zeichen der Hoffnung auf Normalität angesehen werden können, stehen seit Dienstag auf ihrem angestammten Platz.

Zwei Bäume aufgestellt

Julia Huke, Angelika Schridde und Lara Lienert (v.li.) von der Kita schmücken den Baum – Foto: Stadt Sehnde

Der Baum auf dem Rathausvorplatz wurde für dieses Fest von Familie Monzel aus Sehnde gespendet. Die Familie hatte sich bereits im Jahr 2019 beim Weihnachtsbaum-Suchaufruf gemeldet. Aber erst in diesem Jahr hat der Baum die perfekte Größe und sorgt nun auf dem Rathausvorplatz für weihnachtliche Stimmung. Das Fällen und Aufstellen des Baumes hatten die Kollegen und Kolleginnen des Baubetriebshofes Sehnde übernommen.

Der Weihnachtsbaum im Rathaus steht wieder im Eingangsbereich und beschert den Besuchern und Mitarbeitern der Stadtverwaltung einen festlichen Anblick. Doch der Rathausbesuch und das Schmücken mit anschließendem Süßwarenverteilen war dieses Jahr nicht erlaubt. Trotzdem waren wieder eine Kita aus Sehnde für den Baum zuständig.

Bürgermeister überbringt den Dank

Im Morgenkreis der Sternchengruppe übergab Bürgermeister Olaf Kruse (hi.mi.) den Dankeskorb – Foto: Stadt Sehnde

In diesem Jahr waren das die Kinder der Kindertagesstätte Berliner Straße aus dem Stadtteil Ilten. Sie bastelten den Baumschmuck – und setzten dabei einen neuen Maßstab: Alle Kinder – auch die Krippengruppe- haben sich daran beteiligt. Die insgesamt 85 Kinder, von denen die beiden jüngsten im August 2019 geboren wurden, haben gemeinsam mit den Erzieherinnen Engel, Sterne, Papierkerzen, Zuckerstangen aus Perlen und Figuren aus Salzteig gebastelt, bemalt und gestaltet.

Das Schmücken des Baumes allerdings haben in diesem Jahr nur die Erzieherinnen übernommen und der Bürgermeister war im Gegenzug am Dienstag, 01.12.2020, persönlich in der Kindertagesstätte, um sich bei den Kinders zu bedanken. Natürlich hatte er einen Korb, gut gefüllt mit Obst, Nüssen und Süßigkeiten dabei und überreichte ihn, stellvertretend für alle Kinder, der Sternchengruppe, an deren Morgenkreis er außerdem teilnehmen durfte.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.