Neue Effekt- und Winterbeleuchtung bringt Sehnde zum Strahlen

Neue Effekt- und Winterbeleuchtung bringt Sehnde zum Strahlen
Die alte Weihnachtsbeleuchtung hat ausgedient - die neue ist noch "geheim" - Foto: JPH

Die neue Effekt- und Winterbeleuchtung im Ortskern Sehndes geht nun doch noch vor Weihnachten in Betrieb. Zur Einweihung dieses stimmungsvollen Projektes lädt die Stadtverwaltung alle Bürger ein. Die Illumination findet am Montag, 19.12.2022, um 17 Uhr, am Haupteingang des Rathauses an der Nordstraße 21 in Sehnde statt.

Die Montage der Baum-Illumination erfolgt in der Zeit zwischen 14. und 15.12.2022, die Lichtobjekte an der Peiner Straße werden am 19.12.2022 vom Hersteller gemeinsam mit dem Baubetriebshof der Stadt Sehnde montiert.

Sparsamer als ein alter Zweig

Die gesamte neue Effekt- und Winterbeleuchtung verbraucht pro Stunde Betriebszeit nur 2.218 Watt Strom. Sie besteht aus fünf Baum-Lichterketten mit je 350 Watt Leistung und zwölf Lichtschweifen „Celebration Star“ mit je 39 Watt Leistung. Es entstehen der Stadt Sehnde Betriebskosten von stündlich 0,22 Euro. Die Ausstattung weist ein Gesamtgewicht von 396 Kilogramm auf.

Marktplatz mit Lichterketten

Die drei Bäume auf dem Marktplatz werden über eine Zeitschaltung gesteuert. Diese Art der Steuerung ermöglicht eine flexible Nutzung auch zu besonderen Anlässen – wie Festen und Veranstaltungen aller Art. Denn die Installation verbliebt an den Bäumen und wächst mit. Bis zum Jahresende leuchten diese Lichterketten täglich im Zeitraum von 16 bis 20.30 Uhr. Bis zum Saisonende Ende Januar 2023 wird dieser Zeitraum in Abhängigkeit vom Sonnenuntergang angepasst. Die Elemente wurden so ausgewählt, dass Sie eine Nutzung über die Beleuchtungszeiten einer reinen Weihnachtsbeleuchtung hinaus ermöglichen.

So ist die Verwendung auch außerhalb der reinen Adventszeit und bei anderen Festen möglich. Aus diesem Grunde handelt es sich auch in der Namensgebung nicht um eine „Weihnachtsbeleuchtung“, sondern um eine Winter- und Effektbeleuchtung auch in besonderen Sommernächten.

B 65 mit Leuchtschweifen

Die Kometen werden durch Leuchtschweife ersetzt – Foto: JPH

Die Leuchtschweife an der Peiner Straße sowie die Lichterketten in den beiden Bäumen am Eingang der Mittelstraße sind an die Schaltung der Straßenbeleuchtung gekoppelt und von ihnen mit Strom versorgt. Sie werden täglich bei Einbruch der Dunkelheit ein- und bei Sonnenaufgang zusammen mit der Straßenbeleuchtung wieder ausgeschaltet. Auch diese beiden Lichterketten in den Bäumen können gesondert zu besonderen Anlässen in Betrieb genommen werden. So wird diese Illumination bereits am 17.12.2022 zur Christmas Party der Interessengemeinschaft Sehnde einen Vorgeschmack auf den schönen Gesamteindruck bieten.

Bei der Planung und Beschaffung hat die Stadtverwaltung sehr gut mit der IGS zusammengearbeitet, wie im übrigen auch das gesamte Jahr, betont Bürgermeister Olaf Kruse.  Da die alte Weihnachtsbeleuchtung nicht mehr reparabel war und dem zulässigen Standard entsprach, hat man gemeinsam die Nachfolge geplant. „Dabei muss man hervorheben, dass die IGS diese Beleuchtung bisher immer mit eigenen ehrenamtlichen Kräften auf- und abgebaut hat.“  Da man auch am Innstadtkonzept arbeitet, werden in Absprache zunächst nur die Bäume auf dem Marktplatz und an der Einfahrt zur Mittelstraße mit Leuchtketten versehen.

Finanzierung von der EU

Die Zuwendungen in Höhe von 61.240,94 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ermöglichen die Anschaffung dieser stimmungsvollen Beleuchtung. Die Beschaffung der Effekt- und Winterbeleuchtung für die Innenstadt von Sehnde ist ein Einzelprojekt im Rahmen des Sofortprogramms „Perspektive Innenstadt!“. Mit dem Förderprogramm unterstützt das Land Niedersachsen die Städte und Gemeinden, finanziert durch REACT-EU-Mittel als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie, bei der Bewältigung der Pandemiefolgen in den Innenstädten.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.