Müllentsorgung am Glascontainer in Höver – Sitzecke eingerichtet

13. August 2019 @

Das Glascontainer auch anderen Müll beherbergen könnten, glauben offensichtlich Bürger in Höver. Die nämlich nutzten die Glasbehälter auch für ihren Sperrmüll. Nur, dass der nicht in, sondern vor die Container platziert wurde.

Elisabeth Schärling (li.) und Christoph Schemschat haben die Müllecke entdeckt – Foto: Privat

Am vergangenen Wochenende entdeckten Elisabeth Schärling und Ortsbürgermeister Christoph Schemschat in Höver plötzlich neben und hinter den Altglascontainern zwei alte Sofas und umfangreichen Hausmüll. In zwei Tüten befanden sich zudem Essensreste, die schon Ungeziefer angelockt hatten. Auch eine alte Lampe, Kinderspielsachen und viele Scherben lagen überall herum. Zumindest für Kinder, Katzen und Hunde stellt das eine Gefahr dar. Nicht ausschließen konnten die beiden Entdecker allerdings, dass sich jemand hier eine Sitzecke einrichten will, um seinem Hausmüll beim Verrotten zuzusehen. Das allerdings dauert zu lange und so bitten Schemschat und Schärling alle Höveraner, wachsam zu sein und illegale Müllentsorgung zu melden – entweder beim Ortsbürgermeister – oder noch besser, gleich bei der Polizei, die dafür sogar eine Extra-Telefonnummer geschaltet hat: 110.

Vielleicht erkennt ja jemand auf den Fotos die beiden Sofas , sodass der Ortsbürgermeister dem Verursacher sein Eigentum zurückgeben oder die Entsorgung gegen Entgelt und Strafzahlung veranlassen kann. „Es ist schlicht eine große Sauerei, seinen gesamten Müll einfach innerorts zu entsorgen und die Kosten der Allgemeinheit aufzubürden“, sagt Schemschat und hofft nun auf die Unterstützung seiner Mitbürger bei der Identifikation des Täters.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.