Haushaltsbefragung 2018 läuft in Sehnde an

8. März 2018 @

Nach der Stichprobenauswahl vom Bundesamt für Statistik, findet die Mikrozensus-Haushaltsbefragung 2018 auch in Sehnde in verschiedenen Monaten durch Befrager statt. Neben der Kernstadt sind die Befragungen in den Ortsteilen Haimar, Höver, Müllingen und Wehmingen vorgesehen. Folgende Straßen sind davon betroffen: Am Steinwedeler Wald, Astrid-Lindgren-Straße, Im Stiegfeld, Mehrumer Straße, Nordstraße, Storchenstraße, Vor dem Berge, Waldstraße und Zur Alten Schmiede.

Der Mirkoszensus 2018 läuft nun auch wieder in Sehnde – Grafik: LSN/Archiv

Bereits seit Mitte Januar führt das Landesamt für Statistik in Niedersachsen (LSN) diese Befragungen durch. Die gesammelten Daten werden von der Regierung und Verwaltung des Bundes und der Länder benötigt, um schnell und zuverlässig bevölkerungs- und erwerbsstatistische Daten und deren Veränderung zu erhalten. Bei dieser amtlichen statistischen Erhebung werden nach einem mathematischen Zufallsverfahren ein Prozent der Haushalte befragt.

Die Erhebung wird vom Landesbetrieb durch ausgewählte Erhebungsbeauftragte mittels Laptop vorgenommen. Sie haben einen amtlichen Ausweis, wurden in ihre Aufgaben eingewiesen und sind über alle Angaben, die ihnen bei ihrer Tätigkeit bekannt geworden sind, zur Verschwiegenheit verpflichtet. Die Befragung wird voraussichtlich bis Ende Oktober dauern.

Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Sehnde werden gebeten, die Erhebungsbeauftragten bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit zu unterstützen. Mehr Informationen erhalten Sie beim LSN unter dem Themenbereich „Haushalte, Familien – Mikrozensus“.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.