CDU gratuliert Michael Brozy zur Wahl und begründet Enthaltung

CDU gratuliert Michael Brozy zur Wahl und begründet Enthaltung
Dr. Hartmut Pick begründet die CDU-Entscheidung- Foto: CDU

Stimmenthaltung der CDU-Fraktion aus Rücksicht vor dem Wählerwillen einerseits und der Person des Kandidaten andererseits – Erwartung einer vertrauensvollen und wertschätzenden Zusammenarbeit über Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg – die Fragen zu der Wahlenthaltung der CDU-Ortsratsfraktion nehmen zu.

Die CDU-Fraktion hat sich im Ortsrat Sehnde bei der Wahl des Ortsbürgermeisters der Stimme enthalten. Der Sprecher der Fraktion, Dr. Hartmut Pick, begründet dies mit Rücksicht auf den Wählerwillen einerseits und der Person des Kandidaten andererseits.

Die CDU hat bei der Kommunalwahl 2021 im Ortsrat Sehnde die meisten Wählerstimmen erhalten. Obwohl sie die größte Fraktion stellt, musste die CDU zur Kenntnis nehmen, dass durch das politische Zusammengehen von SPD und Grünen mit Helmut Süß ein SPD-Kandidat Ortsbürgermeister von Sehnde geworden ist. Vor dem Hintergrund der Stimmenmehrheit von SPD und Grünen hat die CDU-Fraktion den Vorschlag seinerzeit mitgetragen, weil Helmut Süß bei der Wahl von den Wählern eine fast genauso große Unterstützung erfahren hatte wie der Spitzenkandidat der CDU, Ralf Marotzke – führt Dr. Pick mit Blick auf die Lage nach der Wahl an.

Jetzt ist für den zurückgetretenen SPD-Ortsbürgermeister ein Nachfolger gewählt worden. SPD und Grüne haben mit Michael Brozy einen Kandidaten aus den Reihen der SPD-Fraktion vorgeschlagen, der erst als Nachrücker in den Ortsrat gekommen ist. Die CDU-Fraktion bedauert ausdrücklich, dass dem Wählerwillen nur bedingt Rechnung getragen wird. „Ralf Marotzke erhielt die meisten Stimmen unserer wählenden Sehnderinnen und Sehnder, gefolgt von Helmut Süß. Leider nimmt nunmehr keiner der beiden meistgewählten Kandidaten die Aufgaben des Ortsbürgermeisters wahr“, bedauert der CDU-Fraktionsvorsitzende.

Dr. Hartmut Pick (re.) mit Ortsbürgermeister Helmut Süß nach dessen Wahl – Foto: JPH/Archiv

Aber die CDu trat nicht mit einem eigenen Gegenkandidaten an. Das ist laut Dr. Pick auf die weiterhin existierende Stimmenmehrheit von SPD und Grünenn zu tun. Denn deshalb „hat die CDU-Fraktion auf einen eigenen Kandidaten verzichtet“. Der Fraktionssprecher weiter: „Wir hätten uns eine Lösung für einen Ortsbürgermeister gewünscht, die weniger dem Parteibuch, sondern vielmehr dem Wählerwillen Rechnung getragen hätte. Deshalb konnten wir dem Vorschlag von SPD und Grünen nicht zustimmen.“

Gleichwohl, so ,lässt die CDU weiter wissen, hält die CDU-Fraktion Michael Brozy sowohl persönlich als auch fachlich für das Amt geeignet und hat deshalb auch nicht gegen den Kandidaten gestimmt, sondern sich aus Achtung vor der Person und mit Blick auf die zukünftige Zusammenarbeit bei der Wahl der Stimme enthalten.

Die CDU im Ortsrat gratuliert Michael Brozy zur Wahl als Ortsbürgermeister und erwartet eine vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit über Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.