2. Herren des TVE Sehnde mit guter Abwehr, aber schwachem Angriff

2. Herren des TVE Sehnde mit guter Abwehr, aber schwachem Angriff
Sturm der 2. Herren kann die Abwehr nicht unterstützen - Foto: JPH

Die zweite Herren des TVE Sehnde Handball machten sich am vergangenen Sonnabend, 01.10.2022, auf dem Weg zum Gastgeber MTV Großenheidorn 2. Die Stimmung war nach dem Sieg in der Woche zuvor gut und man wollte zeigen, dass man auch auswärts die ersten Punkte holen kann. Der Mannschaft war klar, dass der Grundstein dafür nur in der Abwehr gelegt werden kann, da es vorne mit Haftmittel auch zu technischen Fehlern kommen könnte.

Angriff ohne Durchschlagskraft

Der Start der Partie war sehr durchwachsen. Man ließ in den ersten 15 Minuten nur sechs Gegentore zu, vorne warf man aber auch nur drei. In der anschließenden Auszeit von Trainer Mark Wegner erinnerte der nochmal an das, was man vorn im Angriff eigentlich spielen wollte.

Im Anschluss schaffte man es ab er trotzdem nicht konsequent, die Chancen im Angriff zu verwerten. Da man hinten weiter gut verteidigte, gestaltete sich der Spielverlauf bis zur Halbzeit ähnlich wie in den ersten 15 Minuten. Hendrik Kurth traf für den TVE zum 12:10 für das Team noch zur Halbzeit. Das Spiel war zu dem Zeitpunkt deshalb keineswegs verloren, jedoch waren 10 Tore in einer Halbzeit einfach zu wenig.

Nach Wiederanpfiff glänzte Großenheidorn

Die zweite Halbzeit startete ähnlich wie die erste, sodass sich der MTV Großenheidorn schon nach sechs Minuten mit 16:11 absetzte. Dazu kamen einige Zwei-Minuten Strafen auf Seiten der frustrierten Sehnder. Das Spiel wurde dadurch sogar hektischer, und man stand auch nicht mehr so sicher in der Abwehr in Unterzahl.

Als die Sehnder einigermaßen in Gleichzahl auf dem Platz standen, zeigten sie, dass das Spiel hier keineswegs entschieden war: Mit guten Durchbrüchen, Anspielen zum Kreis und einem guten Kampf in der Abwehr konnte Stefan Fricke in der 48. Minute zum 17:17 ausgleichen. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt also wieder völlig offen.

Der Gleichstand hielt jedoch nicht lange, und Großenheidorn zog mit drei schnellen Toren durch Ballverluste der Sehnder auf 20:17 davon. Eine weitere Auszeit von Mark Wegner half nun nochmal, ein bisschen Ruhe reinzubringen. Der TVE kam in der 55. Minute durch Simon Franke wieder bis auf 20:21 heran. Letztendlich aber musste sich der TVE mit einem 25:22 geschlagen geben. 

An diesem Wochenende spielt die Mannschaft gegen den Tabellenführer Vinnhorst 2. Können die Herren ihre solide Abwehr- und Angriffsleistung über 60 Minuten abrufen, verspricht es eine spannende Partie zu werden, in der die Punkte in Sehnde bleiben sollen. 

Für den TVE spielten: Joost Hinrichs und Marlo Toboldt im Tor, Stefan Fricke (8), Simon Franke (4), Niclas Stuber (4), Simon Hartmann (2), Hendrik Kurth (2), Torge Bröcker (1, davon 1 Siebenmeter), Jan Alexander Schridde (1), Thure Hinrichs, Thilo Toboldt, Markus Mlinaric, Marcel Ketteniss und Henrik Söchtig.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.