Am Tag des Ehrenamtes zweithöchste Feuerwehr-Auszeichnung in Sievershausen verliehen

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Aufgrund der Corona-Pandemie sind bekanntlich auch Feuerwehr-Veranstaltungen – wie Jahreshauptversammlungen mit Ehrungen – untersagt. Statt die turnusmäßige Jahreshauptversammlung im großen Rahmen abzuhalten und in einem nahegelegenen Veranstaltungszentrum zu feiern, wurde unter strengen Hygieneauflagen am Sonnabend, 05.12.2020, für einen kleinen Rahmen die Fahrzeughalle der Ortsfeuerwehr Sievershausen genutzt. Glückwünsche per Handschlag und ein gemeinsamer Abend im Anschluss unterblieben aufgrund der geltenden Bestimmungen. Zu den Corona-Auflagen gehörten neben den AHA-Regeln aber auch, dass alle Anwesenden FFP2-Masken zu tragen hatten und ein Tor der Fahrzeughalle zur ständigen Belüftung geöffnet war.

Kleiner Kreis, schnelle Ehrungen

Lehrtes Stadtbrandmeister Jörg Posenauer (re.) sprach die Ehrungenund Beförderungen in Sievershausne aus – Foto: StFw Lehrte/B. Rüger

Somit waren am internationalen Tag des Ehrenamtes nur zehn Personen zugegen, als bei der Feuerwehr Sievershausen Beförderungen und Ehrungen durch Lehrtes Stadtbrandmeister Jörg Posenauer erfolgten. Acht von ihnen gehörten zu denjenigen, die einen neuen Dienstgrad erhielten oder eine Ehrung empfingen. Diese Jahreshauptversammlung verdiente aber eigentlich ein großes Publikum: Stadtbrandmeister Posenauer überreichte im Namen des Deutschen Feuerwehrverbandes „in Würdigung hervorragender Leistungen im Gebiet des Feuerwehrwesens“ die zweithöchste Ehrung, die es im deutschen Feuerwehrwesen gibt: Das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber. Es wurde mit einer entsprechenden Urkunde und dem Anstecker an den sichtlich überraschten Ortsbrandmeister Thorsten Greve ausgehändigt.

Greve ist seit 1977 in der Feuerwehr und wurde 1997 zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt. Seit 2003 ist der 54-Jährige – nunmehr in seiner dritten Amtszeit – Ortsbrandmeister in dem Lehrter Ortsteil. Seit 43 Jahren ist er im Brandschutz aktiv, davon 23 Jahre in verantwortlicher Position.

Beförderungen ausgesprochen

Neben dem Ortsbrandmeister standen aber noch weitere sieben Mitglieder der Ortsfeuerwehr im Mittelpunkt. Für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Jürgen Feist (50 Jahre) und André Friedrichs (25 Jahre) mit dem Niedersächsischen Feuerwehrehrenzeichen ausgezeichnet. Friedrichs erhielt zudem den neuen Dienstgrad „Erster Hauptfeuerwehrmann“. Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Adrian Schindler ernannt, den Dienstgrad des Oberfeuerwehrmanns erhielten Martin Albrecht, Sebastian Hargesheimer und Marcel Naujoks. Für zehnjähriges ehrenamtliches Engagement erhielt außerdem Ingo Salpeter die Ehrennadel der Stadt Lehrte überreicht.

Eine weitere bemerkenswerte Ehrung ausgeprochen

Doch auch wenn der offizielle Rahmen für die Feuerwehrkräfte sichtlich ungewohnt und bereits nach rund sechs Minuten erledigt war, ergriff Ingo Schmidt, stellvertretender Ortsbrandmeister, vor Schluss noch einmal das Wort. Normalerweise ehrt die Ortsfeuerwehr Sievershausen jährlich ein Mitglied und verleiht den Titel „Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau des Jahres“. Nicht nur der Tag des Ehrenamtes, sondern auch das Verhalten aller ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte der Ortsfeuerwehr Sievershausen haben dieses Jahr jedoch gezeigt, dass es wichtig ist, besonders an diesem Tage einmal mehr Wertschätzung zu zeigen und alle ehrenamtlichen Einsatzkräfte als Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau des Jahres auszuzeichnen.

Denn trotz der schwierigen Umstände hielten sie sowohl den Brandschutz als auch die Einsatzbereitschaft stets aufrechterhalten. Etwas, das in Zeiten des Ehrenamtes unter den strengen Auflagen der Corona-Pandemie nicht selbstverständlich ist – das war die Meinung des gesamte Ortskommandos. Auf einer Tafel in den Gemeinschaftsräumen erhält nun die gesamte Ortsfeuerwehr Sievershausen eine Plakette, ergänzt mit diesem schriftlichen Hinweis für die nachfolgenden Generationen. Denn auch wenn die Corona-Pandemie für alle hoffentlich einmalig ist, darf die Ortsfeuerwehr Sievershausen auch nach der Pandemie stolz auf eine ganz besonders starke und zuverlässige Mannschaft sein.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.