Förderverein der Ortsfeuerwehr Lehrte beschafft Dienstkleidung

31. Juli 2020 @

Jeder der 90 aktiven Mitglieder in der Ortsfeuerwehr Lehrte bekommt ein Paar Sicherheitsschuhe und eine sogenannte Tagesdiensthose. Mit dieser Kleidung soll die endgültige Trennung zwischen schwarz (verschmutzt) und weiß (sauber) vollzogen werden. Bisher waren bei Diensten im Feuerwehrhaus die Stiefel und Hosen getragen worden, die auch im Einsatz genutzt werden.

Harald Grobe, 1. Vorsitzender des Fördervereins, übergibt Ortsbrandmeister Marc Wilhelms und seinem Stellvertreter Marco-Michael Beimes (v.re.) die 100 Garnituren – Foto: OFw Lehrte.

Gerade aber in der aktuellen Corona-Zeit zeigt sich, wie wichtig Hygiene ist. Um hierbei auch im Innendienst und bei Veranstaltungen ein einheitliches Bild abzugeben und so die Außenwirkung zu stärken, hat der Vorstand des Fördervereins beschlossen, diese Investition aus seiner Kasse zu tätigen.

Der Förderverein hat inklusive Reserve 100 Garnituren beschafft und stellt sie nun jeder Einsatzkraft kostenfrei als Leihgabe zur Verfügung. Die rund 13 000 Euro für diese Beschaffung wurden unter anderem frei, da in der Corona Zeit geplante Ausgaben für Ausbildungen und weiteres Material nicht abgerufen werden konnten.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.