Kindertagespflegepersonen für den geplanten Vertretungsstützpunkt gesucht

Kindertagespflegepersonen für den geplanten Vertretungsstützpunkt gesucht
Manuela Kirsch sucht Kräfte für den Vertretungsstützpunkt - Foto: Stadt Lehrte/Daniela Schröder

Ab kommendem Jahr will die Stadt Lehrte Kindertagespflegepersonen und Eltern, deren Kinder in Kindertagespflegen betreut werden, eine Krankheits- und Abwesenheitsvertretung anbieten. Dazu soll im alten Dorf in Lehrte ein Vertretungsstützpunkt mit zwei Kindertagespflegepersonen im Frühjahr 2023 ihre Arbeit aufnehmen. Geplant ist, dass Eltern eine sichere Betreuung Ihres Kindes angeboten wird, auch wenn die eigene Tagesmutter ausfällt.

Aktuell sind knapp 26 Kindertagespflegepersonen in Lehrte aktiv, die von dem neuen Vertretungsmodell profitieren können.

Seit Oktober diesen Jahres werden für die Stadt Lehrte Räume zum zukünftigen Vertretungsstützpunkt umgebaut. „Mit der Realisierung eines Vertretungsstützpunktes werden die ohnehin professionellen Strukturen in der Kindertagespflege in Lehrte vervollständigt“, sagt Manuela Kirsch, Fachberatung für die Kindertagespflege.

Personal gesucht

Gegenwärtig sucht die Stadt Lehrte zwei erfahrende Personen, die gerne als flexible Kindertagespflegepersonen im Vertretungsstützpunkt arbeiten möchten. „Wir wünschen uns Personen mit pädagogischer Grundausbildung und einer hohen Motivation für das Tätigkeitsfeld“, sagt Kirsch. „Die Arbeit als Vertretungskraft ist eine sehr attraktive Aufgabe. Bei der Planung, Umsetzung und zukünftigen Arbeit erhalten die Vertretungskräfte tatkräftige Unterstützung durch die Fachberaterinnen des Fachdienstes Kinderbetreuung und eine pauschalisierte Förderung für die Betreuungszeiten.“

Aufgabenablauf

Und so funktioniert Vertretung in der Kindertagespflege: Die Lehrter Kindertagespflegepersonen erhalten zwei Vertretungskräfte. Die Vertretungskräfte und die Kindertagespflegepersonen treffen sich regelmäßig mit den Tageskindern im Vertretungsstützpunkt und bauen eine Beziehung zueinander auf. Die Tageskinder können im Vertretungsstützpunkt spielen, essen und schlafen. Kindertagespflegepersonen und Vertretungskräfte arbeiten eng zusammen, damit die Tageskinder sich auch im Vertretungsfall wohl fühlen.

Die Zusammenarbeit von Kindertagespflegepersonen und Vertretungskräften wird jederzeit von der Fachberatung Kindertagespflege begleitet und unterstützt. Damit schafft die Stadt Lehrte bis zu zehn Plätze für Kinder, deren Kindertagespflegeperson ausfällt.

Interessierte Kindertagespflegepersonen und Menschen mit einer pädagogischen Ausbildung können sich gerne bei Manuela Kirsch unter der Telefonnummer 05132/505-32 62 oder per E-Mail an kindertagespflege@lehrte.de informieren.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.