Lebendiger Adventskalender in Ahlten macht ein Jahr Pause

7. Oktober 2020 @

Bedingt durch die Corona-Pandemie, die Ungewissheit der weiteren Entwicklung sowie die Unüberschaubarkeit im Rahmen der einzelnen Begegnungen in den privaten Orten muss der lebendige Adventskalender in Ahlten in diesem Jahr eine Pause einlegen. Die für die Organisation betrautet Kindertagesstätte Maschwiesen kann die Verantwortung nicht übernehmen.

„Lebendigen Adventskalender“

Feiern in gemütlicher Runde mit Weihachtsgebäck – Foto: JPH

Kein Kalender aus Pappe mit Schokoladenüberraschung … ein besonderer Kalender soll die Nachmittage in der Adventszeit in Ahlten bereichern. Unter diesem Motto schmücken und gestalten Familien, Institutionen, Vereine oder Unternehmer an einem Tag vom 1. bis 24. Dezember jeweils eines ihrer Fenster als „Adventsfenster“, das symbolisch „ein Türchen“ darstellt und geöffnet wird.

30 Minuten Geselligkeit

Allabendlich dürfen also alle Ahltenerinnen und Ahltener, egal ob groß oder klein, jung oder alt, einen Spaziergang unternehmen und sich jeweils von 17 bis 17.30 Uhr vor einem anderen „Türchen“ treffen, um ein neues Licht zu bestaunen und ein bisschen zu plaudern. Ganz individuell darf jeder sein Türchen schmücken: Tannengrün, Kerzen, vielleicht ein selbstgebastelter Stern. Es werden Geschichten vorgelesen, gemeinsam musiziert, Spiele dargeboten oder die Gäste mit selbstgebackenen Plätzchen verwöhnt. Den Fantasien sind keine Grenzen gesetzt.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.