Simon Stehle unterschreibt Profivertrag bei 96 bis 2022

18. Februar 2020 @

Hannover 96 bindet den Nachwuchsspieler Simon Fabian Stehle langfristig an sich. Der 18 Jahre alte Angreifer, der in der 96-Akademie ausgebildet wurde, hat einen Profivertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben.

Simon Stehle ist nun Profi bei Hannover 96 – Foto: Hannover 96 GmbH & Co. KGaA

Über die Jugend zu Hannover 96 gekommen

Der im spanischen Valladolid geborene und auf der Kanareninsel Gran Canaria aufgewachsene Sohn einer kolumbianischen Mutter und eines deutschen Vaters kam im Sommer 2017 nach Zwischenstationen im Nachwuchs von Atlético Madrid und UD Levante ins 96-Internat in der Eilenriede. In der 96-Akademie entwickelte sich Stehle zunächst in der U17, dann in der U19 stetig weiter. In der laufenden Spielzeit erzielte er in der A-Junioren-Bundesliga in 13 Einsätzen 14 Tore. Vier weitere Treffer legte er auf.

Seit Januar bei den Profis dabei

Seit Anfang des Kalenderjahres trainiert er fest unter Kenan Kocak bei den Profis mit. Im Zweitligaspiel bei der SpVgg Greuther Fürth am 9. Februar wurde er eingewechselt und stellte mit einem Tor in der 96. Minute den 3:1-Endstand her. Das wekct natürlich nicht nur bei Hannover 96 Begehrlichkeit. Deshalb schlug Sportleiter Gerhard Zuber jetzt mit einem Profivertrag beim Nachwuchstalent zu: „Simon ist ein richtig guter Junge, der sich in der U19 mit überragenden Leistungen und vielen Scorerpunkten für einen Vertrag empfohlen hat. Für sein Alter ist er körperlich bereits sehr weit. Perspektivisch kann er unserem Spiel mit seiner Schnelligkeit und Dynamik sehr guttun.“ Der Stürmer hat nicht nur in Fürth beim Debüt sein erstes Tor dank Linton Maina geschossen, sondern überzeugt auch mit anderen Leistungen.

Spitzensprinter

So ist der Torjäger dem Vernehmen nach den ersten 30 Metern mit angegebenen 3,77 Sekunden sogar schneller als Sprinter-Ass Usain Bolt mit 3,78 Sekunden. Deshalb freut sich auch Michael Tarnat, Leiter der 96-Akademie, für seinen bisherigen Schützling: „Das hat Simon sich aufgrund seiner Leistungen in den vergangenen zwei Jahren einfach verdient. Es freut uns, dass wir wieder einen Spieler aus der Akademie in den Profibereich überführen konnten.“ Dort hatte er den Cheftrainer der Profis, Kenan Kocak, bereits überzeugt – und seine Chance durch den verletzungsbedingten Ausfall von  Mick Gudra genutzt.

Stehle selbst ist mit der Entwicklung zum Profi zufrieden: „Ich bin sehr glücklich, meinen ersten Profivertrag bei Hannover 96 unterschrieben zu haben. Ich habe diesem Verein sehr viel zu verdanken und bin sehr froh, hier den nächsten Schritt in meiner Karriere gehen zu können. Ich hoffe, ich kann durch harte Arbeit noch viele schöne Momente hier erleben und freue mich sehr auf die kommende Zeit.“

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.