Nun ist Tschauner weg, Esser dagegen noch da

31. Juli 2019 @

RB Leipzig hat am Dienstag, 30.07.2019, die Verpflichtung von 96-Torwart Philipp Tschauner bekanntgegeben. Danach sei man sich mit Hannover 96 handelseinig geworden nach dem Medizincheck des Ex-Spielers der Roten von der Leine. Dabei gibt es zu den Details keine Angaben.

Philipp Tschauner wechselt in die 1. Bundesliga nach Leipzig – Foto: JPH/Archiv

Doch so viel wurde immerhin bekannt: Tschauner bekommt einen Vertrag bis 2021 und erhält in Leipzig bei RB die Rückennummer 33 als 2. Torwart. Die Hannoveraner erhalten im Gegenzug 400 000 Euro Ablöse und Bonuszahlungen. Tschauner ist damit der sechste Neuzugang in Leipzig. Er war zuvor von Hannover 96 an den FC Ingolstadt ausgeliehen, konnte aber mit der Mannschaft dort den Abstieg nicht verhindern.

Nun hat Hannover 96 mit seinem Weggang ein Torwartproblem. Eigentlich hatte der Verein damit gerechnet, dass Michael Esser den Verein nach dem Abstieg verlässt, doch für ihn kam bisher kein Transfer zustande. Stattdessen ging nun Tschauner, der als zweiter Mann hinter dem Rückkehrer Ron-Robert Zieler eiegntlich parat stehen sollte – und Manager Jan Schlaudraff muss sich schnell um eine tragfähige Lösung kümmern. Man munkelt zwar von einem Torwarttausch zwischen Hannover 96 und Eintracht Frankfurt, also Esser gegen Felix Wiedwald, doch nichts genaues weiß man nicht. Das gleiche gilt sowohl für Walace als auch Jonathas als auch für Neueinkäufe. Und am Sonnabend kommt SSV Jahn Regensburg mit einem Sieg im Gepäck – und in der Psyche.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.