Mit leeren Händen zurück aus Immensen

18. Januar 2018 @

In Immensen Punkte mit nach Hause zu nehmen, ist immer schwer. Wie schwer, dass musste die 3. Damenmannschaft des TVE Sehnde Handballs am Wochenende erfahren. Auch wenn die Gastgeber von der SG Immensen/Lehrte Ost II nicht überragend in das Spiel starteten, konnte sich der TVE nicht entscheidend absetzen. Zu oft scheiterte das Team an den eigenen Fähigkeiten, den Ball im Tor zu platzieren oder den Pass zur Mitspielerin erreichbar zu werfen. Nur der souveränen Abwehrleistung der Sehnderinnen war es zu verdanken, dass sich die SG keinen Vorsprung aufbauen konnte und man gleichauf blieb.

Am Ende blieb nichts übrig – Foto: JPH

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war also noch alles möglich. Das Team aus Sehnde startete mit einem Tor Rückstand (8:9) in die zweiten 30 Minuten. Doch dann fiel fast zehn Minuten lang kein Tor mehr für den TVE und die Anzeigentafel zeigte bereits einen fünf Tore Rückstand (12:17) an, als der TVE plötzlich die Aufholjagd beginnen wollte. So richtig wollte dies aber nicht mehr gelingen, und so musste sich nach einem noch verwandelten Strafwurf von Anna Marotzke kurz vor Schluss letztendlich mit einem 18:21 geschlagen geben.

Für den TVE spielten: Mandy-Ann Citzewitz und Lisa Exner im Tor, Annika Weber (4), Lina Thiele (3), Wiebke Paul (3), Gesa Kracke (3), Ria Klages (2), Kristin Lotsch (1), Isabell Dreyer (1), Anna Marotze (1), Jasmin Brandes, Natascha Mierswa und Sarah Sperlich.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.