Leni Kasner vom TVE Sehnde ist Bezirksmeisterin W13 im Fünfkampf

Leni Kasner vom TVE Sehnde ist Bezirksmeisterin W13 im Fünfkampf
Jasmin Stelmaszyk beim Weitsprung - Foto: T. Jungke
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Bei den Bezirksmeisterschaften im Blockwettkampf der U14 und U16 in Stuhr am 25. und 26.06. konnten die Athletinnnen des TVE Sehnde einmal mehr ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Leni Kasner gelang dabei in der Altersklasse W13 sogar der Titelgewinn im Block Lauf. Baja Lüttich, Magdalena Litza und Jasmin Stelmaszyk traten im Block Sprint/Sprung an und konnten sich über Podestplätze und sehr gute Leistungen freuen.

Blockwettkampf als Fünfkampf-Abart

Der Blockwettkampf ist ein spezieller Fünfkampf, der an einem Tag abgehalten wird. Dabei treten die Athletinnen stets im Sprint, Weitsprung und Hürdenlauf an. Im Block Sprint/Sprung kommen die Disziplinen Speerwurf und Hochsprung hinzu, im Block Lauf Schlagballwurf und 800 Meter Lauf und im Block Wurf wird außerdem Kugel gestoßen und Diskus geworfen.

Leni Kasner kam am Ende auf Platz 1 – Foto: T. Jungke

Leni Kasner erwischte am Sonnabend von Beginn an einen hervorragenden Wettkampftag. Im 75 Meter Hürdensprint lief sie in schnellen 11,50 Sekunden direkt zu einer persönlichen Bestleistung. Auch im 75 Meter Sprint (10,79 Sekunden) und im Weitsprung (4,46 Meter) verbesserte sie ihre bestehenden Bestleistungen deutlich. Im Ballwurf blieb sie mit 33 Meter knapp unter ihrer Bestmarke. Im abschließenden 800 Meter Lauf fehlte dann weniger als eine halbe Sekunde zur persönlichen Bestleistung (2:52,84 Minuten). Am Ende stand der wohlverdiente Titel als Bezirksmeisterin.

Kampf um Platz 2

Lenis Teamkameradinnen starteten im Block Sprint/Sprung und konnten sich dort über Platz zwei und drei freuen. Dabei begann Magdalena Litza zunächst ebenfalls mit Bestzeit über die 60 Meter Hürden (11,49 Sekunden) vor Jasmin Stelmaszyk in 11,72 Sekunden (genauso Bestzeit). Auch im Hochsprung zeigten sich die Sehnderinnen gut aufgelegt. Jasmin übersprang mit 1,37 Meter Bestleistung. Magdalena scheiterte dreimal nur knapp an 1,49 Meter und musste sich mit guten 1,45 Meter zufrieden geben. Bei heißen Temperaturen haderten beide Mädchen etwas mit dem Weitsprung. Dennoch trumpfte Jasmin in ihrer Lieblingsdisziplin Sprint nochmal auf und lief sehr starke 10,25 Sekunden. Im abschließenden Speerwurf zog Magdalena dann schließlich mit nur 8 Punkten an Jasmin vorbei auf Platz zwei.

Lüttich auch Sonntag gut in Form

Magdalena Litza beim Hochsprung – Foto: T. Jungke

Baja Lüttich lieferte am Sonntag in der Altersklasse W14 an gleicher Stelle ebenfalls einen guten Blockwettkampf Sprint/Sprung ab. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Hochsprung (1,32 Meter) kämpfte sie sich über die 80 Meter Hürden in Bestzeit zurück (14,64 Sekunden). Mit 13,84 Sekunden über 100 Meter und 4,53 Meter im Weitsprung blieb sie leicht unter ihren Bestleistungen. Zum Abschluss brachte sie den Speer nochmal auf gute 22,98 Meter. Das bedeutete Platz vier bei den Bezirksmeisterschaften. Da parallel auch die Landesmeisterschaften der U16 ausgetragen wurden, reichten ihre 2.245 Punkte sogar zu Platz 9 in der Landeswertung.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

  • Leni Kasner (Bezirksmeisterin Block Lauf W13), 2.198 Punkte: 10,79 sec (75m) / 11,50 sec (60m Hürden) / 4,36m (Weitsprung) / 33,0m (Ballwurf) / 2:52,84 min (800m)
  • Magdalena Litza (Platz 2 Block Sprint/ Sprung W13), 2.182 Punkte: 11,62 sec (75m) / 11,49 sec (60m Hürden) / 3,95m (Weitsprung) / 1,45m (Hochsprung) / 19,70m (Speerwurf)
  • Jasmin Stelmaszyk (Platz 3 Block Sprint/ Sprung W13), 2.120 Punkte: 10,26 sec (75m) / 11,72 sec (60m Hürden) / 4,13m (Weitsprung) / 1,37m (Hochsprung) / 12,07m (Speerwurf)
  • Baja Lüttich (Platz 4 Block Sprint/ Sprung W14), 2.245 Punkte: 13,84 sec (100m) / 14,64 sec (80m Hürden) / 1,32m (Hochsprung) / 4,53m (Weitsprung) / 22,98m (Speer)

Zu den gesamten Ergebnissen

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.